TENNISVEREINE BERICHTEN

|
Anja Ottenbreit punktete im Einzel und Doppel für die Damen des TC Ehingen, die in der Verbandsliga die Tabelle anführen. Foto: Herbert Geiger

TC Ehingen

Zum dritten Mal in Folge punkteten die Aktiven des TC Ehingen, darunter die Herren in der Bezirksliga beim TC Baustetten. Akos Bartalos und Jiri Heinisch ließen ihren Gegnern sowohl im Einzel als auch im Doppel keine Chance. Jiri Heinisch spielte im Einzel erneut zu Null. Weiter holten Matthias Zok, Johannes Knoll und Markus Ottenbreit im Einzel und Knoll/Ottenbreit im Doppel die Punkte zum 7:2-Endstand für den TC Ehingen. An der Tabellenspitze in der Verbandsliga stehen die Damen des TC Ehingen nach einem Sieg über die TA SC Mengen 1. Auf heimischer Anlage erspielten Verena Lutz, Helen Spleis, Friederike Schäffler und Anja Ottenbreit die Punkte zum 4:2-Zwischenstand nach den Einzeln. Mit einer überzeugenden Leistung von Lea Jauer/Helen Spleis, Judith Spleis/Ottenbreit und Lutz/Schäffler in den Doppeln gewannen die Damen ebenfalls mit 7:2. Ihren zweiten Erfolg in Folge erspielten die Herren 30 in der Bezirksklasse 1 beim Heimspiel gegen die SPG Blönried/Ebersbach-Musbach mit 5:4. Martin Renn, Daniel Staiger und Sebastian Brzoska konnten die Einzel für sich entscheiden. Im Doppel punkteten Renn/Brzoska und Staiger/Christian Bogovic. Die Damen 40 empfingen in der Bezirksliga den TC Öpfingen. Mit Siegen von Anne Böttle, Rosi Reiz, Edith Fritschle, Thea Zell und Andrea Dalferth in den Einzeln und Ann Rath/Reiz und Böttle/Fritschle in den Doppeln konnten die Damen 40 einen 7:2-Erfolg verbuchen. Ein spannendes Verbandsspiel lieferten sich die Juniorinnen in der Bezirksstaffel 1 gegen den TC Blaubeuren. Nadja und Alina Straehle punkteten im Einzel und Franziska Frigan mit Nadja Straehle im Doppel. So stand es 4:4 nach Matches und 7:7 nach Sätzen. Den Ausschlag gaben die zwei Spiele, die die Juniorinnen des TC Ehingen mehr gewonnen haben. Die Mädchen mussten sich in der Staffelliga gegen den TC Friedrichshafen mit 0:8 geschlagen geben. Beim Heimspiel gegen den TC Mengen 1 gewannen die Knaben in der Kreisstaffel 1 mit 5:4. Die Punkte erspielten Kenneth Leitko, Maxim Gölz und Malwin Gabriel Zok im Einzel und Leitko/Gölz im Doppel. Bereits am Mittwoch vergangener Woche war der Kids-Cup U12 in der Staffelliga mit 8:0 gegen die TA VfL Munderkingen erfolgreich. Es spielten Nadja Straehle, Kenneth Leitko, Maxim Gölz und Kevin Hadur. Die VR-Talentiade U10 Kleinfeld verlor mit 7:13 gegen die TA SV Schemmerberg.

VfL Munderkingen

Herren: VfL Munderkingen - FV Olympia-Laupheim 3:5; Einzel: Daniel Pallasdies, Jonas Frankenhauser, Michael Karl.

Junioren 2: Inneringen - VfL Munderkingen 0:8; Punkte: Jonas Frankenhauser, Gian-Luca Disiro, Manuel Knäuer, Frieder Gedenk.

Damen 40: TA Kirchen - VfL Munderkingen 6:3; Einzel: Margit Schreiber, Jutta Shannon, Helga Ottenbreit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahn geht in die Offensive

Ein Krisenstab soll die Probleme bei der Donautalbahn beheben. Vor allem Berufspendler und Schüler hatten zu leiden. weiter lesen