Tennis: Erstmals mischen die Herren in der Verbandsliga mit

"Wir wollen etwas Nachhaltiges schaffen und dem Nachwuchs Perspektiven bieten", sagt Joachim Wiesenfarth, der Sportwart des TC Ehingen. Erstmals sind die Herren in der Verbandsliga am Start.

|
Vorherige Inhalte
  • Gut gelaunt und guter Dinge geht die erste Herrenmannschaft des TC Ehingen die Saison an (v. links) Stefan Hofherr, Axel Rebstein, Pirmin Hänle, Jiri Heinisch, Petar Trendafilov und Filip Brückner 1/2
    Gut gelaunt und guter Dinge geht die erste Herrenmannschaft des TC Ehingen die Saison an (v. links) Stefan Hofherr, Axel Rebstein, Pirmin Hänle, Jiri Heinisch, Petar Trendafilov und Filip Brückner Foto: 
  • Der Cheftrainer des TC Ehingen und TC1-Akteur Jiri Heinisch und seine Teamkollegen benötigen noch einen Sieg zum Verbleib in der Verbandsliga. 2/2
    Der Cheftrainer des TC Ehingen und TC1-Akteur Jiri Heinisch und seine Teamkollegen benötigen noch einen Sieg zum Verbleib in der Verbandsliga. Foto: 
Nächste Inhalte

Gleich zwei Aushängeschilder hat der TC Ehingen in dieser Saison. Nachdem die Damen jahrelang in der Oberliga daheim waren und nun in der Verbandsliga eine tolle Saison absolvieren, wollen auch die Herren in der Verbandsliga eine gute Figur machen. Sie haben sich von der Bezirksliga nach oben gearbeitet und wollen dort auch bleiben. "Wir sehen die 1. Mannschaft nicht isoliert, sie soll auch für die 2. Mannschaft und junge Leute eine Perspektive bieten", betont Sportwart Joachim Wiesenfarth. Die "Zweite" sei der Unterbau und ein Sprungbrett. "Es ist Gold wert, dass Lukas und Markus Ottenbreit auch mal oben reinschnuppern können", sagt Cheftrainer Jiri Heinisch, der seit 2006 beim TC ist. Er geht noch einen Schritt weiter: "Damit sehen auch die Kleinen bei uns schon, wie professionelles Tennis aussieht." Das werde sie noch stärker motivieren.

Die Vorstandschaft, Sportwarte und Trainer - sie wollen alle an einem Strang ziehen, wie Heinisch ergänzt. Ziel sei, dass alle Mannschaften einen Schritt nach vorne machen. Diesen haben mit Sicherheit die Herren 1 getan. Nach den Siegen gegen Geislingen und Wendlingen und der jüngsten Niederlage gegen Schwendi liegt der TC 1 auf Platz drei. "Zum Klassenerhalt fehlt noch ein Sieg", sagt Wiesenfarth. Diesen will der TC 1 am Sonntag in Bad Schussenried einfahren. Zwei Teams steigen aus der Liga ab.

Nicht nur optisch mit den rot-weißen Trainingsanzügen geben die Herren ein gutes Bild ab, auch der Teamgeist passt. Und dabei ist es für Heinisch gar nicht einfach, alle Akteure die Saison über zusammenzubekommen. Pirmin Hänle beispielsweise spielte am vergangenen Samstagmorgen noch das Halbfinale bei den Bulgaria F3 Futures in Stara Zagora, um Weltranglistenpunkte zu sammeln. Nachdem die Nummer zwei der Ehinger das Finale bei dem 10.000-Dollar-Turnier knapp verpasst hatte, reiste er schnell nach Ehingen, um am Sonntag gegen Schwendi antreten zu können. Eine feste Größe im Team ist nicht nur Heinisch an Position 4, sondern auch Eigengewächs Stefan Hofherr an Position 6, der derzeit beim DTB in Hamburg drei Monate als Jurist mitarbeitet, zu den restlichen drei Spielen aber anreist. "Stefan macht unheimlich viel als Mannschaftsführer, aber auch als Organisator im Bezirk", sagt Heinisch. Hinzu kommen Petar Trendafilov an Position 1, Maximilian Boewer-Stelter (3), Akos Bartalos (5), Axel Rebstein (6), Ondrej Fukala (8), Markus Ottenbreit (9), Lukas Ottenbreit (10), Johannes Knoll (11), Matthias Zok (12) und Filip Brückner (13).

Auch bei den Sponsoren hat sich einiges getan, was nicht zuletzt an den neuen blauen Sichtblenden zu erkennen ist. Unterstützung erhält der TC zum Beispiel von Rewe, Zahnarztpraxis Kaderavek, Gold Ochsen, die Ehinger Banken und die Deutsche Vermögensberatung. Das Ganze werde abgerundet durch die Gastronomie von Monica Barensteiner, wie Wiesenfarth ergänzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: Ein Lob für das Miteinander

In vorweihnachtlicher Stimmung verabschiedet der Ehinger Gemeinderat den Haushalt 2018. weiter lesen