Notizen vom 27. August 2015 aus Ehingen und Umgebung

|

7. Dottinger MTB-Biathlon

Biathlon Die Sportfreunde Dottingen veranstalten am Sonntag, 13. September, den 7. MTB-Biathlon für jedermann auf dem Fahrrad. Dabei finden Einzelrennen und Staffelwettbewerbe mit vier Fahrern statt. Der Ablauf ist wie beim original Biathlon, es wird abwechselnd gefahren und geschossen. Die verschieden langen Strecken sind so ausgelegt, dass jeder Hobbyradler sie fahren kann, aber auch ambitionierte Fahrer bei entsprechendem Tempo gefordert werden. Beim Einzel wird im 15-Sekunden-Takt nacheinander gestartet. Es werden drei Runden je 2,5 Kilometer und 70 Höhenmetern gefahren. Zwischendurch werden mit dem Lasergewehr zweimal fünf Schuss liegend auf zehn Meter entfernte Ziele abgegeben. Für jeden Fehler muss eine kurze Strafrunde gefahren werden. Bei den Staffelrennen starten jeweils acht bis zehn Teams im Massenstart. Auch hier wird zweimal liegend geschossen, es darf jeweils dreimal nachgeladen werden. Für das Schießen mieten die Veranstalter einen professionellen Laserschießstand mit acht Bahnen. Es besteht für jeden Fahrer die Möglichkeit, vor dem Start das Schießen unter Anleitung zu üben. Den Veranstaltern ist es wichtig, dass der Spaß im Vordergrund steht. Es gehen Betriebsmannschaften, Hobbyradler und ambitionierte Radteams gemeinsam an den Start. Infos und Anmeldung unter www.sfdottingen.de

Jungbauer mit 12. Platz

Leichtathletik Mit einem zwölften Rang im Gepäck kehrte der für den SSV Ulm 1846 startende Schelklinger Elias Jungbauer von den Deutschen U16-Mehrkampfmeisterschaften im westfälischen Lage bei Bielefeld zurück. Am Ende standen für das gerade einmal 15-jährige Nachwuchstalent in einem von Höhen und Tiefen geprägten Neunkampf 5107 Punkte zu Buche, welche seine eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen konnten. Insbesondere mit dem Diskus (31,47 Meter) und der Kugel (11,85 Meter) fehlte etwas die Lockerheit, so dass er seine guten Trainingsleistungen in der Vorbereitung im Wettkampf nicht abrufen konnte und deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb. Eine Platzierung unter den Top acht wäre sonst in dem punktemäßig eng beieinander liegenden Teilnehmerfeld sicherlich drin gewesen. Herausragend waren am ersten Tag allerdings seine 3,70 Meter im Stabhochsprung, welche eine Steigerung seiner bisherigen Bestmarke um 40 Zentimeter bedeuten. Auch beim Speerwurf stellte er mit 39,78 Meter eine neue Bestleistung auf. Hinzu kamen noch 12,05 Sekunden über 100 Meter, ordentliche 11,37 Sekunden über die 80 Meter Hürden, 6,09 Meter im Weitsprung, solide 1,69 Meter im Hochsprung und 3:12,03 Minuten im abschließenden 1000-Meter-Lauf. In der Teamwertung hat es durch einen unglücklichen "Salto nullo" eines Teamkollegen im Weitsprung nicht zu der erhofften Medaille gereicht. Nach dem ersten Tag waren die Ulmer Jungs noch sehr aussichtsreich auf Platz drei gelegen. Der nächste Wettkampf ist für Jungbauer am 19. September, wo er in Wetzlar beim U16-Ländervergleichskampf gegen Bayern und Hessen im Weitsprung antreten wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: Ein Lob für das Miteinander

In vorweihnachtlicher Stimmung verabschiedet der Ehinger Gemeinderat den Haushalt 2018. weiter lesen