Ersingen startet gegen Riedlingen

|

Die SG Ersingen eröffnet heute zuhause gegen den TSV Riedlingen die neue Saison 2014/2015 in der Kreisliga A1. Der Tabellenelfte der abgelaufenen Spielzeit hat dabei mit dem Dritten der Vorsaison gleich zum Auftakt eine schwere Aufgabe vor der Brust. Laut Fritz Mayer hatte die SG, die in der vergangenen Saison lange gegen den Abstieg kämpfte, eine durchwachsene Vorbereitung. Die Verpflichtung aber von Trainer Manuel Wolfmaier bewertete er als sehr positiv. Riedlingen hatte im vergangenen Jahr gemeinsam mit der SGM Ertingen/Binzwangen den drittstärksten Angriff der Liga (78 Treffer), die SG mit nur 43 Gegentoren aber auch die drittbeste Abwehr der Saison. Der Auftakt verspricht also viel Spannung.

Die zweite für heute angesetzte Partie des FV Schelklingen-Hausen bei Pflummern-Friedingen wurde indes verschoben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen