Ehinger verlieren Finale 2:4

|

Spannendes Finale des Regierungspräsidiums Tübingen bei "Jugend trainiert für Olympia" in Ehingen: Die Fußball-Mannschaft des Johann-Vanotti-Gymnasiums unterlag gestern im Duell der WK III-Teams (Jahrgänge 1998/2000) gegen das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium aus Metzingen mit 2:4 (2:2)-Toren. Zwar konnten die Ehinger durch die Treffer von Mario Ozorak (15.) und Jan Neuwirth (19.) ein frühes 0:1 in eine zwischenzeitliche 2:1-Führung umwandeln, doch glichen die spielstarken Gäste noch vor der Pause zum 2:2 aus. Die Metzinger führten schon nach fünf Minuten mit 1:0.

In der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste ein leichtes Chancenplus und kamen so zu zwei weiteren Treffern. Die Ehinger kämpften zwar bis zum Schluss, agierten allerdings vor dem gegnerischen Tor ein wenig glücklos. Trotz allem zeigte die Mannschaft der beiden Sportlehrer Christian Willmann und Christian Claus eine gute Leistung und nahm sich vor, im nächsten Schuljahr erneut bei "Jugend trainiert für Olympia" erfolgreich zu sein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen