Die Springreiter blicken in Richtung Stoffelberg

|
14 Prüfungen warten auf die Springreiter an diesem Wochenende auf den Anlagen des RFVs auf dem Ehinger Stoffelberg. Dabei kommt es auch zur Entscheidung bei den Kreismeisterschaften.  Foto: 

Mitte Juli schauen alle Reiter des Bezirks nach Ehingen, denn dort findet dann nicht nur das große Reitturnier des RFV Ehingen statt, sondern ist auch gleichzeitig das Finale der Kreismeisterschaft. Dabei geht es darum in den drei Turnieren in Munderkingen, Blaubeuren und eben Ehingen mit den beiden besten Platzierung nach dem Titel zu greifen. Und gleich in mehreren Wertungsklassen stehen Reiter aus der Ehinger Region vor einem möglichen Gewinn. Beim M-Springen könnte die Öpfingerin Josefin Füß mit einem weiteren Sieg nach Blaubeuren den Pokal abräumen. Ebenso aus dem Stall von Eduard Beuter aus Öpfingen kommt Franziska Kästle, die im L-Springen derzeit mit 97 Punkten führt. Im A-Springen hat Jannik Ramminger vom RFV Westerheim mit 95 Punkten die Nase vorn. Mit jeweils 93 Punkten sind ihm Lisa-Marie Klein (PSV Urspring) und Verena Sommer dicht auf den Fersen. Beim E-Springen steht Vanessa Wiedmann (RV Ulm-Gögglingen) bisher mit 95 Punkten vorn. Wobei Anika Ramminger (RFV Blaubeuren) nur zwei Punkte dahinter liegt. Zwar werden die Titel in der Dressur-Kreismeisterschaft erst eine Woche später vergeben, aber drei Kreismeister stehen schon vorzeitig fest. Zwei aus Munderkingen: Norbert Diehr-Selg hat in der M-Dressur aus zwei Prüfungen 100 Punkte auf dem Konto, ebenso Franziska Walk in der A-Dressur. Vorzeitig als Kreismeisterin in der L-Dressur steht auch schon Claudia Krause vom RFV Langenau mit 100 Punkten fest.

700 Pferde werden erwartet

Außer dem Finale der Kreismeisterschaft hat das Reitturnier schon am Springwochenende von Freitag bis Sonntag auf dem Stoffelberg viel zu bieten. 14 Prüfungen umfasst das Springturnier, vom E-Springen bis zum hochkarätigen Springen der Klasse M** mit Siegerrunde zum Abschluss am Sonntag. Eine Woche später beim Dressurturnier messen sich die Starter in elf Prüfungen. Die Gesamtbilanz an den beiden Turnierwochenenden: Rund 1100 Anmeldungen bei 700 Pferden und 450 Reitern in den 25 Prüfungen. „Wir können mehr als zufrieden sein“, betont das Vorsitzenden-Duo Angelika Aierstok und Wolfgang Butscher, das auch für die Turnierleitung verantwortlich ist.

Viele Vorbereitungen

Seit Wochen wird auf der weitläufigen Reitanlage emsig geschafft. Der Sandplatz ist hergerichtet, ebenso die Wege geschottert, Grasflächen zum Parken gemäht, ebenso die beiden Hallen zum Ein- und Abreiten nochmals aufgearbeitet. Die Helfer aus dem RFV Ehingen schultern allein schon am anstehenden Springwochenende Dutzend von Arbeitsdienste, um erneut ein perfektes Turnier zu bieten. „Wir sind super stolz auf unsere Helfer. Alle helfen hoch motiviert mit. Besser könnte es gar nicht laufen“, loben Angelika Aierstok und Wolfgang Butscher. Die Prüfungen während der sechs Tage Spring- und Dressurturnier reichen vom Reiterwettbewerb bis zum anspruchsvollen Springen der Klasse M und der Dressur der schweren Klasse S. Sportliche Höhepunkte sind das Springen der Klasse M** mit Siegerrunde am Sonntag, 16. Juli – und eine Woche später die S*-Dressur, ausgerichtet als St. Georg-Special mit aktuell schon 34 Nennungen aus der süddeutschen Reitelite. Natürlich mit am Start ist das Ehinger Aushängeschild Margit Grab.

Schauprogramm Voltigieren

Als Highlight beim Dressur-Wochenende findet erstmals am Stoffelberg auch die Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal der Junioren bis Jahrgang 2000 statt. Diese Prüfung dient allgemein auch der Kadersichtung besonderer Reittalente. Als Blickpunkt am Dressur-Sonntag gilt das Schauprogramm der zwei Voltigiergruppen (gesonderter Vorbericht zum Dressurturnier vom 21. bis 23. Juli). Nicht zuletzt genießt das große Reitturnier des RFV Ehingen auch einen hervorragenden Ruf wegen seiner guten Bewirtung und dem vielseitigen Speisenangebot.

Info: Am Samstag, 15. Juli, steigt abends eine Reiterparty mit Musik, Cocktails und einem gesellig-sportlichen Wettstreit.

Freitag, 14. Juli
13 Uhr: Springpferde Kl. A**
14.30 Uhr: Springpferde Kl. L
16.30 Uhr: Springprüfung Kl. L
17.30 Uhr: Springprüfung Kl. M*

Samstag, 15. Juli
7.30 Uhr: Punktespringen  Kl. A**
9.30 Uhr: Punktespringen Kl. L
12.30 Uhr: Springprüfung Kl. A*
14.30 Uhr: Stilspringen Kl.A*
16.30 Uhr: Springen Kl. M* mit Stechen (KMS)

Sonntag, 16. Juli
8 Uhr: Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. A** (KMS)
9.45 Uhr: Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. L (KMS)
12.30 Uhr: Stilspringen Kl. E mit Stechen (KMS)
14 Uhr: Springpferde Kl. M
15 Uhr: Springen der Klasse M** mit Siegerrunde

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Seniorenreisen: Wo sich Freundschaften entwickeln

Senioreneisen sind ein boomendes Segment, auf das sich die Ehinger Firma Bottenschein spezialisiert hat. weiter lesen