Brisanz zum Rückrundenstart

Die Rückrunde der Bezirksliga wird mit einem Derby eingeläutet: Der FC Schmiechtal empfängt den SSV Ehingen-Süd. Nicht weniger Brisanz steckt in der Begegnung zwischen Rottenacker und Daugendorf.

|
Mächtig strecken muss sich derzeit der SSV Ehingen-Süd (gelb-blau), da die Mannschaft von Coach Christian Scheffold viele Verletzungssorgen hat. Foto: Emmenlauer

Die Vorrunde der Bezirksliga-Saison 2013/14 steht in den Büchern und es kann ein Zwischenfazit gezogen werden: Von den fünf Mannschaften aus der Region kämpfen vier gegen den Abstieg. Nur der SSV Ehingen-Süd hält das hiesige Fähnchen hoch und hat noch leichte Ambitionen im Titelkampf.

Bei acht Punkten Rückstand auf den Tabellenersten dürfen sich die Pfarrei-Kicker beim FC Schmiechtal aber keine Blöße geben. "Wir haben schlichtweg in manchen Spielen die Punkte hergeschenkt", fasst SSV-Trainer Christian Scheffold das bisher Geleistete seiner Mannen zusammen. Vor allem in den vergangenen Wochen hatte Scheffold mit großen Verletzungssorgen seiner Spieler zu kämpfen. Für den Sonntag fallen mit Benz, Burkard, Leichtle, Otto, Pfänder und Braig wieder eine Reihe etablierter Kräfte aus.

Scheffold ist trotzdem optimistisch. Gleichwohl weiß er um die Stärken des Gegners aus Schmiechtal. "Schmiechtal zeichnet vor allem mannschaftliche Geschlossenheit und kämpferische Stärke aus", sagt Scheffold. Er prognostiziert deshalb ein enges Spiel. Das Hinspiel gewannen die Kirchbierlinger mit 5:2 Toren.

Auf einen ähnlich klaren Spielausgang kann FC-Trainer Jens Kannemann getrost verzichten. "Ich erwarte ein hartumkämpftes Derby, in dem meine Mannschaft dem Gegner alles abverlangen wird", gibt er als Parole aus. Erschwert wird dieses Unterfangen von einigen Ausfällen. So muss Kannemann auf die verletzten Christoph Heimberger, Philipp Kannemann, Jens Bühner und Nico Heuschmid verzichten. Stefan Schneider fehlt gesperrt, er hatte bei der 1:3-Heimniederlage gegen Daugendorf die rote Karte gesehen. Für Trainer Jens Kannemann sind die Gäste aus der Pfarrei zusammen mit Tabellenführer Altheim der Topfavorit auf den Titel. Er schätzt vor allem ihre spielerische Stärke hoch ein. Zudem verfüge der SSV über einen "breiten und mit zahlreichen erfahrenen Spielern gespickten Kader."

Mit Heiko Gumper haben auch die SF Kirchen einen sehr erfahren Spieler in ihren Reihen. Sein Einsatz ist beruflich bedingt in der heutigen Partie (14.30 Uhr) beim FV Bad Saulgau äußerst fraglich. Nicht nur deshalb erwartet Neu-SF-Trainer Erich Kraus, dass die "Trauben hoch hängen werden in der Kurstadt". Zumal der FV an den vergangenen Spieltagen eine beachtliche Beständigkeit vorzuweisen hatte. In den sieben zurückliegenden Partien blieb die Elf von Trainer Bernd Erath nur einmal gänzlich ohne Punkt. Darunter waren Siege gegen Altheim und Ebenweiler.

Von einer solchen Beständigkeit ist die TSG Rottenacker weit entfernt. Guten Leistungen wie beim Erfolg in Ebenweiler folgten allzu oft schwache Auftritte. Im Heimspiel gegen den SV Daugendorf ist ein Punktgewinn nahezu Pflicht, sofern man den unmittelbaren Konkurrenten auf Abstand halten will. Jedoch konnte die TSG lediglich vier Punkte auf heimischem Terrain sammeln und belegt in der Heimtabelle den zweitletzten Platz. Walter fordert deshalb einen Heimsieg zum Rückrundenauftakt. Gestützt wird diese optimistische Devise durch die Rückkehr von Verteidiger Christian Speiser und Flügelstürmer Daniel Meier in den Kader.

Das Hinspiel in Daugendorf gewann Rottenacker mit 2:1. Getrübt wurde diese Partie von Irritationen vor und tumultartigen Szenen nach dem Spiel. Beide Trainer betonen allerdings, dass diese Vorkommnisse aus den Köpfen sind. Für SVD-Trainer Christoph Kappeler ist es "ein ganz normales Spiel". Hinter dem Einsatz seines Topstürmers Patrick Spies steht noch ein dickes Fragezeichen. Er konnte die Woche über nicht trainieren.

Mit dem FV Altshausen verbindet der TSV Allmendingen gute Erinnerungen. Einer der zwei Siege konnte gegen diesen Gegner eingefahren werden. Bei einem erneuten Dreier würden wieder Hoffnungen aufkeimen. Im Falle einer weiteren Niederlage würden bei den Schwarz-Gelben allmählich die Lichter ausgehen.

EXPERTENTIPP

Christoph Kappeler, Trainer SV Daugendorf:

FC Krauchenwies - FV Neufra 1:1

FV Bad Saulgau - SF Kirchen1:2

SV Hohentengen - FV Bad Schussenried 1:3

TSG Rottenacker - SV Daugendorf 1:3

FV Altheim - FC Mengen2:2

FC Laiz - SV Ebenweiler 2:2

TSV Allmendingen - FV Altshausen1:1

FC Schmiechtal - SSV Ehingen-Süd 0:2

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

35. Allmendinger Gesundheitstage feierlich eröffnet

Zu Herzen gehende Lieder, Ansprachen und Dankesworte prägten den Festakt zu den 35. Allmendinger Gesundheitstagen. Auch Regierungspräsident Klaus Tappeser war angereist. weiter lesen