Brigitte Kupferer top in Form

|

Der Lauftreff der TSG Ehingen beteiligte sich am 6. Rißtal-Lauf in Schemmerhofen. Die TSG-Läufer erzielten beim Hauptlauf am Freitag über zehn Kilometer sehr gute Ergebnisse, berichtet Norbert Matuschek. Bei den Frauen lief Brigitte Kupferer auf den zweiten Platz. Über weitere gute Ergebnisse konnten sich Gabriele Müller, Irene Rapp, Andrea Ströbele, Gisela Baumann, Irene Matuschek und Ingrid Walter freuen. Bei den Männern schnitten Markus Müller, Berthold Rapp, Norbert Matuschek und Jürgen Maier ebenfalls sehr erfolgreich ab. Mit elf Teilnehmern war der TSG-Lauftreff die größte Gruppe im Rennen. Der Lauf in Schemmerhofen diente den Läufern als Testlauf für den Einstein-Marathon beziehungsweise Halbmarathon in Ulm. Seit 15 Wochen wird dafür schon trainiert. Der Lauf in Schemmerhofen markiert also die Halbzeit in ihrer Vorbereitungsphase.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hilfe für gestürzte Patienten

Die Krankenhaus GmbH geht mit der Akut-Geriatrie und der Frührehabilitation neue Wege in der Versorgung alter Menschen. Chefarzt Michael Jamour hat darüber Vertreter der Senioren-Union informiert. weiter lesen