ÂUS DEN TENNISVEREINEN

|
Am vergangenen Samstag veranstaltete die Tennisabteilung des SV Unterstadion ihr traditionelles Jedermannturnier für Hobby-Tennisspieler.  Foto: 

SV Unterstadion

Am Samstag veranstaltete die Tennisabteilung des SV Unterstadion ihr Jedermannturnier für Hobby-Tennisspieler. Nach kurzem Regenschauer konnte das Turnier mit leichter Verspätung begonnen werden. Die Turnierleitung (Gerner/Unsöld) informierte die Teilnehmer über den Spielmodus. 16 Doppel-Paarungen hatten sich eingefunden, um den Sieger zu ermitteln. Mit am Start waren die Sieger des Vorjahres, die Titelverteidiger F. Lenk und T. Walzer der Tischtennisabteilung. Den vielen Zuschauern boten sich lustige und spektakuläre Ballwechsel, berichtet Nina Häusler. Nach drei Stunden waren alle Vorrundenspiele absolviert. Im Spiel um Platz 3 standen sich Florian Tress/Manuel Fischer und das Team Marco Hofherr/Marc Sayle gegenüber. Hier siegten Tress/Fischer und sicherten sich den 3. Platz beim Jedermannturnier. Im Endspiel standen sich das Team Horst Ried/Michael Schweikert und die Titelverteidiger Friedrich Lenk/Thomas Walzer gegenüber. Die Zuschauer sahen ein spannendes Finale. Das Team Ried/Schweikert, das lange hinten lag, holte auf und drehte das Spiel in der letzten Minute zu einem 17:16-Sieg und ist somit die Jedermannturniersieger 2014. Nach der Siegerehrung und Pokalübergabe durch den Abteilungsleiter Andreas Gerner ließ man bei Gartenparty-Atmosphäre den Abend ausklingen.

TSV Allmendingen

Wie schon seit Jahren, veranstaltete die Tennisabteilung des TSV Allmendingen an den beiden ersten Ferientagen wieder ein zweitägiges Tenniscamp für Kinder und Jugendliche. Mit rund 25 Kindern und Jugendlichen war die Nachfrage groß wie immer und erforderte viel Einsatz und Organisation aller Beteiligten, berichtet Uwe Scholz. Am ersten Tag stand eine erlebnisreiche Kanutour im Lautertal auf dem Programm, die allen sehr viel Spaß bereitete. Am Abend wurde zusammen gespielt und gegrillt. Etliche Eltern nutzten den warmen Sommerabend zu einem fröhlichen Beisammensein. Am zweiten Tag hatte das Trainerteam mit Nico Winkler, Simon Daferner, Markus Bartosch, Fabian Schrade und Uwe Scholz alle Hände voll zu tun. Trotz der kurzen Nacht waren die Kinder in den Trainingseinheiten mit großem Eifer dabei und die U10-Kinder spielten um die Vereinsmeisterschaft. Rund um das Camp war natürlich auch Platz und Gelegenheit für viele andere Spiele wie Hockey und Fußball; am Abend wurden gemeinsam Filme geschaut. Für die hervorragende Bewirtung und Betreuung sorgten an beiden Tagen Birgit Weirauch-Häußler, Birgit Rewitz, Conny Maier, Christa Bernhard, Steffi Scholz und Anita Dietz. Übernachtet wurde entweder im Tennisheim oder in den Zelten rund um die Tennisanlage.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen