Andreas Springer steht dem KSC Ehingen vor

Der Spielbetrieb beim KSC Ehingen soll auch in der kommenden Saison aufrecht erhalten werden. Das ist das Signal, das von der Versammlung des Vereins am vergangenen Samstag ausgeht.

|

Der Spielbetrieb beim KSC Ehingen soll auch in der kommenden Saison aufrecht erhalten werden. Das ist das Signal, das von der Versammlung des Vereins am vergangenen Samstag ausgeht. Dass es dieses Signal von dem Klub gibt, dessen Zukunft durchaus unklar erschien, dafür zeichnet vor allem auch Andreas Springer, seit rund 15 Jahren Mitglied beim KSC, verantwortlich, der zum neuen Vorstand gewählt wurde. Einen Gegenkandidaten habe es nicht gegeben, sagte Springer. Die Abteilung Fußball leiten künftig Tomislav Juric und Celjko Horvat. Wer die Basketball-Abteilung führen wird, sei am Wochenende noch nicht geklärt worden, sagte Springer. "Einen Teil der Aufgaben werde ich übernehmen, aber es muss noch jemand hinzukommen", sagte der 36-Jährige. Eine diesbezügliche Entscheidung soll nun auf einer Sitzung der Abteilung am Freitag fallen.

"Ich mache das vor allem, damit der Verein zunächst ein Jahr weiter lebt", sagte Springer. Solange will er sich Zeit nehmen, um herauszufinden, "was für Möglichkeiten es gibt, den Verein weiterzuführen." Viele Wege - auch externe Hilfe - seien erörtert worden. Springer selbst war bereits vor rund zehn Jahren im Vorstand, ist mit dem Verein vertraut. Am Kader für das Kreisliga-B-Team werde gearbeitet. Die eine oder andere Verstärkung stünde dem Klub aber noch gut zu Gesicht, ließ Springer durchklingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen