Kubica darf erneut im Formel-1-Rennwagen testen

|
Robert Kubica Anfang Juni bei Renault-Tests auf dem Kurs in Valencia. Foto: Malcolm Griffiths/Renaultsport.com

Robert Kubica kommt einem F1-Comeback näher. Das Renault-Team gewährt dem Polen einen weiteren Test in einem älteren Rennwagen, „um seine Fähigkeiten für eine Rückkehr auf den höchsten Wettbewerbslevel zu testen“, sagte Sportchef Cyril Abiteboul in einer Mitteilung des Rennstalls.

Kubica, der 2011 bei einem Rallye-Unfall schwere Hand- und Beinverletzungen erlitten hatte, war bereits Anfang Juni Testrunden für Renault gefahren. „Dies ist eine neue Phase auf seiner persönlichen und beruflichen Reise“, sagte Abiteboul.

Der 32 Jahre alte Kubica hatte 2006 als erster Pole ein Stammcockpit in der Motorsport-Königsklasse bekommen. Zwei Jahre später gewann er im BMW das Rennen in Montréal. Kubica galt als eines der größten Formel-1-Talente, ehe ihn der Horrorcrash bei einer Rallye bremste.

Zuletzt war immer wieder über eine Rückkehr in die Formel 1 spekuliert worden. „Es sind noch viele Hürden für ihn zu überwinden. Er weiß besser als jeder andere, dass nur seine Leistung darüber entscheidet, ob er eines Tages als Profifahrer zurückkehren kann“, sagte der Renault-Sportchef. Den nächsten Test wird Kubica auf der Strecke in Le Castellet absolvieren, auf der im kommenden Jahr der Grand Prix von Frankreich gefahren wird.

Aussagen von Kubica vom letzten Test

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mildes Urteil für Anton Schlecker?

Der Richter will einige Vorwürfe gegen den Ex-Drogeriemarktkönig fallenlassen. Das würde das mögliche Strafmaß deutlich verringern. weiter lesen