Weite Auswärtsfahrt soll sich lohnen

|
VfL Munderkingen (rot) wartet immer noch auf den ersten Sieg.  Foto: 

Für den SV Granheim steht eine weite Reise an. Es geht in der Verbandsliga zum TSV Neuenstein auf die Hohenloher Ebene. Mehr als zwei Stunden Fahrt gilt es bis dahin am frühen Sonntagmorgen für Trainerin Edith Grab und ihre Mannschaft zurück zu legen. Ausgeruht und fit sollte man ankommen: Es gilt  einen direkten Konkurrenten zu schlagen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die Granheimerinnen
einen Sieg im Gepäck mitnehmen. Dafür muss aber eine engagierte Leistung über die volle Distanz her. Nicht einfach, denn denn gerade Neuenstein ist sehr heimstark: alle vier Punkte wurden daheim geholt.

Landesligist VfL Munderkingen muss zum SV Bärenthal – die beiden schwächsten Teams der Liga treffen sich zum „Kellerduell“. Beide haben je zwei Punkte. Während Bärenthal jedoch in jedem Spiel mindestens zwei Tore erzielte, gelang den VfL-Mädels in den letzten beiden Partien kein einziger Treffer. „So früh unter Zugzwang zu stehen in der Tabelle gegen einen direkten Konkurrenten war nicht geplant“, sprach VfL-Trainer Sepp Veser Klartext. Er lobte zuletzt die stabile Defensive, doch in der Offensive sei sein Team weiter zu unkonzentriert. „Das ist die richtige Liga für uns, hier haben wir Gegner auf Augenhöhe. Doch das muss auch genutzt werden“, meinte Veser.

Altheim gastiert in Rottenburg

In ganz anderen Tabellenregionen ist die SG Altheim in der Regionenliga unterwegs. Der Spitzenreiter fährt zum FC Rottenburg, der  überraschend auf Platz drei steht. Ein Gipfeltreffen also, was angesichts der vergangenen Saison so nicht zu erwarten war. Das Team von SGA-Trainer Gerhard Kottmann will weiter ohne Punktverlust bleiben.

Ebenfalls auswärts zu einem starken Gegner geht es für die SG Griesingen. Die Mannschaft um Trainer Alexander Knapp reist zum starken Aufsteiger SGM Bad Saulgau, der auf Platz zwei steht und die beste Offensive der Liga stellt. Nach dem ersten Erfolg der Saison will Griesingen an die Leistung anknüpfen. Für den Verlierer der Partie bietet sich schon bald die Chance zur Revanche, denn schon in drei Wochen kommt es im Viertelfinale des Bezirkspokals zum erneuten Aufeinandertreffen.

Mit den ersten drei Punkten im Gepäck geht für Bezirksligist SGM Munderkingen/Unterstadion zum FV Weithart. Nach siegreichem letzten Spieltag wollen beide Teams ihre Serie fortsetzen. Zum SV Uttenweiler II geht es für den SV Granheim II. Trotz personeller Probleme hofft Trainer Rolf Bailer mit seiner Mannschaft auf eine gute Leistung und den zweiten Saisonsieg auf dem engen Kunstrasen. Die SG Öpfingen erwartet im eigenen Stadion mit der SGM Fulgenstadt die Überraschungsmannschaft. Tabellenplatz zwei – diese Position strebt das Team von Trainer Hasan Dönmez auch an.

 In der Kreisliga verlor am Mittwoch der BSV Ennahofen bei der SGM Schussen-Federsee mit 3:5 (2:4), die jetzt Erster ist. Die SG Dettingen um Trainer Patrick Baier rutschte dadurch auf Platz zwei, ist beim FC Inzigkofen aber klarer Favorit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Digitalisierung: Autonomie bewahren als Ziel

Wie sollte der Mensch den Auswirkungen der Digitalisierung auf sein Leben begegnen? Dieser Frage widmete sich ein kirchliches Forum. weiter lesen