Süd will Kehlen knacken

|

Zum Start in die diesjährige Saison überraschte beinahe der SV Kehlen des SSV Ehingen-Süd. Deutlich frischer und eingespielter präsentierte sich das Team und hatte Ehingen am Rande einer Niederlage. Doch die Mannschaft um Trainer Michael Bochtler trotzte damals den Kehlenern einen Punkt ab (1:1). Nun, zum Beginn der Rückrunde (14.30 Uhr) geht es erneut gegen Kehlen und im Vorfeld der Spitzenpartie zwischen dem Tabellenvierten und dem Liga-Primus gibt sich der Gastgeber angriffslustig, wie der Pressemann des SV Kehlen, Josef Kesenheimer, zum Ausdruck bringt. „Wir haben nichts zu verlieren und wollen mutig nach vorne spielen“, sagt er. „Wir wollen dem SSV Ehingen-Süd die erste Niederlage beibringen, ich tippe auf einen 2:1-Sieg.“

Die Kehlener, die mit Ostrach zu den Überraschungsmannschaften dieser Saison zählen, setzen auf ihre Geschlossenheit und gute Defensive. „Das Ganze bei uns fußt auf solider Abwehrarbeit“, sagt Kesenheimer. Nach Süd mit 16 Gegentoren stellt Kehlen mit 17 Treffern die zweitbeste Abwehr der Liga. Gute Abwehrarbeit ist also der eine Pluspunkt, aber auch im Angriff funktioniert es. „Da sind wir breit aufgestellt“, sagt Kesenheimer, „das Tore schießen verteilt sich auf mehrere Schultern.“ SSV-Trainer Michael Bochtler erwartet heute „eine Mannschaft, die einen guten Lauf hat und sich auf einem guten Niveau befindet“. Nach einem relativ großen Umbruch habe sich Kehlen schnell stabilisiert.

Ungeachtet dessen wollen die Gäste ihrerseits ihren außergewöhnlichen Lauf und ihre Erfolgsserie fortsetzen und weiter das einzige Team ohne Niederlage bleiben. Der Fokus beim Primus aus der Pfarrei gilt dem eigenen Befinden. „Wir haben uns nur auf uns konzentriert, ganz normal trainiert und uns nur auf dieses Spiel vorbereitet“, sagt Bochtler. Er muss einmal mehr keinerlei personelle Abstriche machen. Alle Mann seien einsatzbereit. Bochtler kann es sich sogar leisten, zwei Akteure für die zweite Mannschaft abzustellen. So sollen Florian Stiehle und Timo Wilhelm bei der Partie des SSV II gegen Türkgücü Ehingen mal längere Einsatzzeiten bekommen, um Spielpraxis sammeln zu können.

Die Verfolger des SSV warten indes auf den ersten Ausrutscher des Tabellenführers. Aber, sowohl der Tabellenzweite Ostrach in Eschach, als auch der Dritte SV Weiler in Oberzell, haben harte Nüsse zu knacken. So könnte Ehingen den Vorsprung schon auf acht Punkte ausbauen. rf

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volkstrauertag kein rückwärts schauendes Ritual

65 Millionen Menschen sind derzeit aut der der Flucht vor Gewalt. Auch ihrer gedachten gestern am Volkstrauertag die Bürger der Donaustadt Munderkingen. weiter lesen