Sport-Rückblick: Der Aufstand der Hinterbänkler

Vor 25 Jahren büßten die Topteams der Fußball-Bezirksliga durchweg Punkte ein. 1964 feierten Schelklingen und Allmendingen Kantersiege.

|
Der Torwart von Sigmaringendorf griff vor 50 Jahren ins Leere. Der Ball rollte zum 6:0 für die Schelklinger ins Tor. Am Ende stand es 7:0 für Schelklingen.  Foto: 

Vor 25 Jahren

Die Spitzenmannschaften der Fußball-Bezirksliga sahen sich 1989 einem "Aufstand der Hinterbänkler" gegenüber. Sie büßten allesamt Punkte ein. So verlor Tabellenführer Riedlingen 0:1 in Scheer, Ehingen-Süd unterlag 0:1 in Niederhofen und Schelklingen ging in Inneringen 2:6 unter. Freude herrschte also nur in Niederhofen, das dank des Treffers von Harald Guter den SSV Süd bezwang. Die TSG Ehingen bezwang Ostrach 2:0; Manfred Hölz und Norbert Tress waren die Torschützen.

In der Kreisliga A hielt Munderkingen den Anschluss an das Spitzenduo Rißtissen und Ersingen. Der VfL besiegte Rißtissen 3:2; Peter Dreyer, Thomas Prill und Sepp-Dieter Veser erzielten die Munderkinger Tore, für die Gäste verkürzten Elmar Schmid und Hans Schmucker. Als Tabellenführer ging Ersingen mit einem 2:0-Sieg gegen Schmiechen in die Winterpause. Uwe Rist und Ralf Otto hatten getroffen. Von einem "bösen Erwachen für Ennahofen" war in der Kreisliga B die Rede. Der BSV kam beim SV Unlingen mit 0:7 mächtig unter die Räder.

"Die schöne Serie der TSG ist dahin" war auf die Handballer gemünzt, die bei der TG Schwenningen 18:20 verloren. Ehingen spielte ohne Konzept. Zuvor war die TSG in der Landesliga sechs Spiele ohne Niederlage geblieben.

Ein anderes Bild gaben vor 25 Jahren die Volleyballerinnen der TSG ab. Die Damen kamen in der A-Klasse zu ihrem ersten Sieg; sie besiegten Muttensweiler mit 3:0.

Einen tollen Erfolg feierte der Turn-Nachwuchs. Die B-Jugend der Turngemeinschaft Munderkingen/Ehingen holte in Albstadt den Landestitel. Zu der erfolgreichen Riege gehörten Martin Traub, Thomas Traub, Stefan Burgmaier, Andreas Haug, Thomas Mauch, Armin Schweizer und Thomas Strahl.

Vor 50 Jahren

1964 feierten die Fußballer aus Allmendingen und Schelklingen Kantersiege in der A-Klasse. Während die Schelklinger mit 7:0 Sigmaringendorf überrollten, ließ Allmendingen mit 5:0 Altshausen abblitzen. Als Torschützen erwähnt wurden die Schelklinger Strehle, Neubert, Deuber und Rade. In der 2. Amateurliga im Oberland kassierte Rißtissen in Weissenau eine 1:4-Niederlage.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSG Ehingen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt Rottenackerin

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt Rottenackerin. Auch Bürgermeister Karl Hauler ist in Schloss Bellevue dabei. Zur Feier kommen 70 Gäste. weiter lesen