Per Kopf an die Spitze

|
Raphael Ulrich (Bild) und die TSG Ehingen gewannen das Spitzenspiel mit 2:0 und sind neuer Tabellenführer. Foto: Herbert Geiger  Foto: 

Beide Teams lagen vor der Partie gleichauf, es war klar, dass dieses Spiel keine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft sein würde, aber einen Fingerzeig erwarteten Zuschauer und Trainer gleichermaßen. Am Ende setzte sich im Spitzenspiel der Bezirksliga die TSG Ehingen gegen den bisherigen Tabellenführer FV Altheim mit 2:0 durch. „Ein verdienter Sieg von meiner Mannschaft“, meinte Ehingens Trainer Udo Rampelt nach der Partie.

Für die TSG ging es darum die Offensivmaschine der Gäste, mit 44 Toren der Bestwert aller Ligen im Bezirk, in den Griff zu bekommen. Das gelang über die gesamte Partie hinweg, denn TSG-Coach Rampelt hatte seine Taktik umgestellt und ließ aus einem kompakten Mittelfeld agieren. Im ersten Durchgang war die Partie noch lange Zeit geprägt vom großen Respekt voreinander, doch den legte Ehingen zuerst ab und hatte die erste gute Möglichkeit nach einem Kopfball durch Jan Hadamitzky. Dem FV Altheim fiel offensiv wenig ein und das sonst so sichere Passspiel des letztjährigen Vizemeisters fand kaum statt. In der letzten halben Stunde drückte Ehingen mehr aus Altheimer Tor und belohnte sich. Einen Eckball von Paolo Soumpalas köpfte Jan Deiss zur 1:0-Führung ins Tor (67.). Der FVA setzte alles auf eine Karte, doch dann konterte Ehingen mustergültig. Die beiden eingewechselten Narciso Filho, der vorlegte, und Valentin Gombold der zum 2:0 per Kopf traf (85.) entschieden die Partie. „Es war wichtig, dass wir geduldig geblieben sind und dafür haben wir uns belohnt“, lobte Rampelt sein Team.

Die TSG Rottenacker dagegen musste gegen ein weiteres Spitzenteam der Liga, den FC Mengen, erneut eine Niederlage hinnehmen. Die Partie startete mit einer hektischen Anfangsphase, in der beide Teams Chancen besaßen, aber nur Mengen die Tore erzielte. Nach einem Abwehrfehler ging Mengen durch Daniel Konrad (16.) mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später konterten sich die Gäste nach einer TSG-Möglichkeit zum 2:0, dieses erzielte Torjäger Maximilian Stumpp (19.). Rottenacker agierte auch in der Folge weiter dominant, doch erarbeitet sich keine Chancen. Nach einer undurchsichtigen Situation gab der Schiedsrichter Mitte des zweiten Durchgangs einen Elfmeter für Mengen. Vom Punkt verwandelte Jürgen Willbold zum 3:0 und der Entscheidung (72.). „Der Sieg für Mengen geht in Ordnung“, so das Fazit von TSG Rottenackers Pressewart Uwe Schneider.

Wiederum ein Erfolgserlebnis gelang dem FV Schelklingen-Hausen mit dem 3:1-Heimsieg gegen Landesliga-Absteiger FV Neufra. Aus einer kompakten Abwehr heraus agierte die Mannschaft von Trainer Jens Kannemann und kam so zu Toren. Zweimal traf Boris Mack (6., 20.), schon früh in der Partie. Der Anschlusstreffer gelang Patrick Spies noch im ersten Durchgang (35.). Die Entscheidung brachte der Treffer von Philip Schleicher in der Schlussphase (81.). „Die Mannschaft hat das besprochene bestens umgesetzt“, lobte Schelklingens Trainer Kannemann.

Dem SV Oberdischingen gelang ein wichtiger 3:1-Sieg gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, FV Bad Saulgau. Alexander Schien erzielte die Tore zur 1:0 und 2:0 Führung nach Vorarbeit von Rene Wintergerst und Andreas Schiele (48., 60.). Danach ließ Oberdischingen die Gäste aber mehr in die Partie kommen. Die nutzten das zum Anschlusstreffer per Foulelfmeter durch David Striegel (72.). Die Entscheidung besorgte wiederum ein Treffer von Alexander Schien in der Nachspielzeit  (90.+1). „Ein hart umkämpfter, aber verdienter Sieg von uns“, meinte SVO-Coach Mario Gegic. Maurice Glienke

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bachs Weihnachtsoratorium in der Stadtkirche

Kantorei Ehingen und Mitteldeutsches Kammerorchester konzertieren am 2. Dezember unter Leitung von Prof. Andreas Hartmann und Christoph Mehner in der evangelischen Stadtkirche. weiter lesen