Öpfingen gewinnt das Kellerduell

Öpfingen hat die Chance auf den Klassenerhalt in der Fußball-Regionenliga mit einem Sieg gegen Unterstadion/Rottenacker gewahrt. Ersingen vergab einen sicher geglaubten Sieg gegen den Tabellenführer.

|
Öpfingen wehrt in der Schlussphase erfolgreich die Angriffe der Gäste aus Unterstadion/Rottenacker ab. Foto: Emmenlauer

In der Oberliga trennte sich der VfL Munderkingen mit einem 1:1 Unentschieden vom Polizei-SV Freiburg. Der VfL hatte mehr Ballbesitz, musste nach einer torlosen ersten Halbzeit in der 54. Minute jedoch zunächst den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Valentina Miele gelang in der 72. Minute der 1:1 Ausgleich für den VfL. Danach setzten die Munderkingerinnen alles daran, um das Spiel noch zu gewinnen. Die Gäste aus Freiburg besaßen dadurch gute Kontermöglichkeiten, sowohl dem VfL als dem PSV blieb allerdings ein Treffer verwehrt.

"Das 1:1 geht in Ordnung, wir haben ein gutes Spiel gemacht", sagte ein zufriedener VfL-Trainer Thomas Knez. Der VfL befindet sich weiterhin auf einem Abstiegsplatz, zeigt sich aber in der Rückrunde stabil und mit Aufwärtstrend. "Wir haben das Hinspiel noch sang-und klanglos mit 0:3 verloren", meinte Knez. Einzig am Torabschluss fehle es seiner Mannschaft noch.

In der Landesliga konnte sich Tabellenführer SV Granheim am 17. Spieltag mit einem 4:2 Sieg beim FC Blautal durchsetzen. Sabrina Kullen brachte die Granheimerinnen in der 14. Minute in Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Blautal (26.) traf erneut Kullen (44.) zur Granheimer 2:1-Pausenführung. In der 55. Minute erhöhte Franziska Uhl auf 3:1. Blautal traf zum 3:2 (67.), doch ein Eigentor der Gastgeberinnen (86.) machten den Granheimer Sieg perfekt.

SVG-Trainerin Katja Wittfoth zeigte sich vor allem angesichts der derzeitigen personellen Engpässe mit ihrer Elf zufrieden und sprach von einem verdienten Sieg: "Es ist derzeit nicht einfach, aber der Wille war da und die Mannschaft hat sich in das Spiel reingekämpft.

In der Regionenliga 7 konnte die SG Griesingen ihre Erfolgsserie fortsetzen und gewann gegen den FC Burlafingen mit 1:0. Das Tor des Spiels erzählte Daniela Windauer (82.). Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ging die zweite Halbzeit klar an die Griesinger Elf. SGG-Trainer Hermann Brunner: "Der Siegtreffer war etwas glücklich, aber wir hatten noch ein, zwei weitere große Chancen."

Im Kellerderby konnte sich die SG Öpfingen mit einem wichtigen 3:2-Sieg gegen die SGM SV Unterstadion/TSG Rottenacker durchsetzen. Die SGM kam zunächst besser ins Spiel, danach nahmen allerdings die Öpfingerinnen das Heft in die Hand und erzielten in der 11. Minute die 1:0-Führung durch Katharina Torcasio. Noch vor der Halbzeit traf Katharina Metzger zum 2:0 (44.). Nach dem 3:0 durch Sarah Blakowski (70.) schien das Spiel entschieden, doch dann wachte die SGM auf. Bianca Sloboda verkürzte drei Minuten später auf 3:1, Darinka Rehm traf e zum 3:2 (80.).

"Wir dachten, das Spiel sei gelaufen und wurden nach dem 3:0 nachlässig", sagte SGÖ-Trainer Ulrich Elser. Unterstadion/Rottenacker gab sich nicht auf und stemmte sich in den letzten zwanzig Minuten gegen die Niederlage, der Torerfolg zum 3:3 blieb allerdings aus. "Es war ein schwerer Sieg, der verdient war, wenn auch zum Schluss etwas glücklich", zog der Öpfinger Trainer das Fazit. "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen. Es wäre ein Punkt drin gewesen, wenn wir früher reagiert hätten", meinte SGM-Pressesprecherin Judith Mintrop. Für die SGÖ war dies ein wichtiger Sieg, um weiterhin die Chance auf den Nichtabstieg zu wahren.

Die SG Ersingen trennte sich mit einem 2:2-Remis von Tabellenführer SV Uttenweiler. Die SGE dominierte die erste Halbzeit und ging nach Treffern von Sarah Nilius (3.) und Lena Herzog (17.) verdient mit 2:0 in Führung. Weitere gute Chancen ließen die Ersingerinnen ungenutzt. In der zweiten Spielhälfte kam Uttenweiler besser zurecht, doch Ersingen verpasste es, nach zwei Pfostenschüssen die Führung auszubauen. Das Spiel schien schon fast gelaufen, als der SVU in der 85. nach einem Eckball auf 1:2 verkürzen konnte. Wiederum nach einem Eckball musste die SGE den Treffer zum 2:2-Endstand hinnehmen (90. + 3). "Die Niederlage war sehr unglücklich, wir hätten das Spiel nicht mehr hergeben dürfen", zeigte sich Ersingens Trainer Walter Schachschal über die vergebenen zwei Punkte enttäuscht.

Das Spiel der TSG Ehingen gegen den FV Bellenberg wurde abgesagt.

In der Bezirksliga 14 gewann Granheim II am 17. Spieltag bei den SF Schwendi mit 6:0 und festigte damit seinen Mittelfeldplatz. Bereits nach vier Minuten brachte Julia Schmid den SVG in Führung, Jennifer Rovisan erhöhte auf 2:0 (25.). Nancy Oßwald glänzte mit drei Treffern (35., 60., 65.), ehe erneut Schmid den Schlusspunkt zum 6:0 setzte. "Der Sieg war hochverdient", so das Fazit von Granheims Trainer Reinhold Oßwald.

Der BSV Ennahofen musste gegen den Tabellenachten, die SGM Warthausen/Ringschnait eine 1:3- Niederlage hinnehmen und wartet weiterhin auf die ersten Punkte in dieser Saison.

In der Bezirksliga 13 musste die SG Ersingen II am 16. Spieltag eine 0:5-Niederlage gegen den TSV Einsingen hinnehmen. Nach zehn Minuten erzielten die Gäste aus Einsingen den Treffer zur 1:0-Führung, und konnte diese bereits zur Halbzeitpause auf 4:0 ausbauen. Nach einer Halbzeitansprache von Trainer Patrick Wanke fand Ersingen besser ins Spiel. "In der zweiten Halbzeit sind wir in die Zweikämpfe gegangen, das hat in der ersten Halbzeit gefehlt", sagte Wanke. In der 89. Minute stellte Einsingen mit dem 5:0 den Endstand her. Die Ersinger Torfrau verhinderte noch weitere Treffer der Gäste. "Der Sieg war verdient, wir hatten keine Chance", meinte Wanke.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSG Ehingen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahn geht in die Offensive

Ein Krisenstab soll die Probleme bei der Donautalbahn beheben. Vor allem Berufspendler und Schüler hatten zu leiden. weiter lesen