Kreisliga A: Standortbestimmung für Türkgücü und Altheim

In der Fußball-Kreisliga A erwartet Türkgücü am Sonntag Altheim. Die TSG II bekommt es mit Donaurieden zu tun, während Griesingen den Tabellenführer Uttenweiler zu Gast hat.

|

Die Wettervorhersage für dieses Wochenende ist zwar nicht prickelnd, aber Spielabsagen liegen bislang noch nicht vor.

Eine Standortbestimmung wartet in der Fußball-Kreisliga A auf Türkgücü Ehingen und die SG Altheim. Beide Teams stehen im Mittelfeld der Tabelle, können aber mit einem Erfolg sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Daher will auch Türkgücü-Trainer Cemal Güney mit einem Sieg in die Winterpause. "Bei uns läuft es momentan sehr gut, da wollen wir dies auch in Punkte ummünzen". Seit Mitte der Vorrunde habe sich die Mannschaft zusammengefunden und sei eine Einheit geworden. Dennoch sieht er noch Potenzial nach oben. "Das ist die Aufgabe dann für die Rückrunde, dass wir uns hier weiter verbessern".

Auch beim Gegner aus Altheim würde man gerne mit einem Erfolg in die Winterpause gehen. Hierzu braucht es aber eine ähnlich gute Leistung wie vor zwei Wochen gegen Uttenweiler. Bereits in der Vorrunde musste Altheim gegen Türkgücü eine Niederlage einstecken. Dies wollen die Mannen von Gerhard Kottmann nun verändern.

Schwer wird es hingegen für die SG Griesingen, welche den SV Uttenweiler zu Gast hat. Allerdings zeigte Uttenweiler zuletzt Schwächen. Vielleicht ist dies, zusammen mit einer guten Defensivleistung die Chance für die SGG einen Punkt gegen den unangefochtenen Tabellenführer zu ergattern.

Ebenfalls nur Außenseiterchancen hat der SV Niederhofen beim TSV Riedlingen. Doch gerade das könnte auch die Chance zu einem Punktgewinn sein.

Offen ist die Partie zwischen der TSG Ehingen II und den SF Donaurieden. Beide Teams konnten in ihren letzten Spielen kaum überzeugen. Nun geht es darum wer die bessere Tagesform erwischt.

Der FV Schelklingen-Hausen will hingegen mit einem Erfolg über die SG Ersingen Platz zwei festigen. Die Gäste hingegen könnten sich mit einem Sieg ihrerseits etwas Abstand zum Relegationsplatz verschaffen.

Die SG Öpfingen erwartet den FC Schelklingen-Alb. Nach mehreren Siegen setzte es für die SGÖ am vergangenen Sonntag eine Niederlage in Munderkingen. Nun soll mit einem Erfolg wieder Platz fünf anvisiert werden. Doch die Gäste ihrerseits haben zuletzt starke Leistungen gebracht und könnten Öpfingen mit einem Dreier in der Tabelle überholen.

Bereits am Samstag spielen die SGM Ertingen/Binzwangen und die SF Bussen im Derby gegeneinander. Die Sportfreunde kommen als Außenseiter zur Spielgemeinschaft.
 

EXPERTENTIPP: Cemal Güney, Trainer Türkgücü Ehingen

SGM Ertingen/Binzwangen - SF Bussen 2:1

Türkgücü Ehingen - SG Altheim 2:1

TSV Riedlingen - SV Niederhofen 4:1

SG Griesingen - SV Uttenweiler 0:3

FV Schelklingen-Hausen - SG Ersingen 2:2

TSG Ehingen II - SF Donaurieden 1:1

SG Öpfingen - FC Schelklingen-Alb 3:1

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hauptversammlung der Kunstfreunde: Gut fürs Ansehen der Stadt

Bei der Hauptversammlung der Kunstfreunde berichtet die Vorsitzende Anne Linder über die positive Entwicklung der städtischen Galerie: steigende Besucherzahlen und viel Zuspruch. weiter lesen