Klarer Heimsieg gegen Aufsteiger Eintracht

|

Im zweiten Heimspiel in Folge gegen einen Aufsteiger feierte Alberweiler einen Sieg. In einer recht einseitigen Partie verpasste es die junge SVA-Truppe von Trainer Dominik Herre, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Eintracht Frankfurt kam während der gesamten Spielzeit lediglich auf einen Torschuss (61. Minute). Ansonsten erlebte Milena Graf im SVA-Tor einen ruhigen Nachmittag. Die erste klare Torchance verzeichnete Alberweiler in der 25. Minute. Emilie Stützle wollte den Ball über die Eintracht-Keeperin Annika Peschke heben, doch die hielt das 0:0 fest. Danach hatte der SVA mehrmals die Führung auf dem Fuß, die aber erst kurz vor dem Pausenpfiff  gelang: Nach schöner Kombination über den linken Flügel und einem durchdachten Rückpass von Theresa Hauler vollendete Solveig Schlitter ins lange Eck zum 1:0.

In Halbzeit zwei kam die jüngste Truppe der Liga entschlossen aus der Kabine, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Emilie Stützle vollendete nach einem getimten Pass in die Tiefe mit einem Heber zum 2:0 (54.). Es war bereits ihr vierter Saisontreffer. Mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel markierte die stark aufspielende Spielmacherin Schlitter das 3:0 (66.). Das 4:0 durch Nina Seitz folgte acht Minuten später. Schlitter mit ihrem dritten Treffer erhöhte mit dem Schlusspfiff zum auch in dieser Höhe mehr als verdienten 5:0 für Alberweiler. eb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundestagswahl: CDU siegt trotz deutlichen Verlusten

Mit Ronja Kemmer (CDU), die das Direktmandat holte, und Hilde Mattheis (SPD), sind zwei Kandidaten sicher im nächsten Bundestag. Politneuling Alexander Kulitz (FDP) muss noch zittern. weiter lesen