Ehingen II holt drei Punkte gegen Abstieg Fußball-Kreisliga A1: 3:1-Sieg gegen Öpfingen

Mit einem Überraschungssieg gegen die SG Öpfingen hat sich die TSG Ehingen II gestern Luft im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga A verschafft.

|

"Männer, das war eine Topleistung", sagte TSG- Trainer Udo Rampelt gestern im Kreise seiner Mannschaft, nachdem diese in einem Nachholspiel zuhause mit 3:1 gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A 1 gewonnen hatte. Sein Gegenüber, Stephan Rechtsteiner, wollte den Auftritt seiner Öpfinger nicht großartig kommentieren. "Das war eine Katastrophe, unser schlechtestes Spiel in dieser Saison.

In der Tat hatte die SGÖ im Ehinger Stadion über die gesamte Spielzeit das Nachsehen gehabt: Sowohl spielerisch als auch kämpferisch gingen die Hausherren weitaus entschlossener zur Sache. In der 33. Minute war es Fabian Sameisla gewesen, der die TSG II mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung 1:0 in Führung gebracht hatte. Auch danach blieben die Ehinger spielbestimmend, quasi mit dem Halbzeitpfiff wurden sie dafür belohnt. Sameisla bediente den quirligen Christian Lutrelli, und der erhöhte in der 45. Minute auf 2:0.

Nach Wiederanpfiff ein ähnliches Bild: Die SGÖ spielte planlos, die Ehinger suchten die endgültige Entscheidung. Die fiel dann in der 50. Minute durch ein Kontertor. Den Treffer erzielte abermals Fabian Sameisla, der gestern bester Mann auf dem Platz war.

Als sich alle schon auf einen 3:0-Sieg der Ehinger eingestellt hatten, kamen die Öpfinger dann doch noch zu ihrem Ehrentreffer. Nach einer Ecke köpfte Orkan Ucer zum 1:3-Endstand aus Sicht der SGÖ ein.

"Wenn wir so weiter machen, haben wir mit dem Abstieg nichts zu tun", sagte TSG-Trainer Rampelt. Mit nunmehr 28 Zählern sind die Ehinger Tabellenelfter und haben schon sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz um den Abstieg aus der Kreisliga A. Die Öpfinger ihrerseits haben wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen lassen. Sie bleiben weiterhin Zweiter mit vier Zählern Rückstand auf Ehingen Süd.

TSG EhingenII: Manthey, Tschanzew, Gorte, N. Tschurkajew (Raimondo), S. Nothacker, Brotbeck, F. Sameisla, M. Nothacker, I. Tschurkajew, Hofmann, Lutrelli (Tietze)

SG Öpfingen: Lehmann, Trkulja, Grab, Rieder, Ströbele, M. Schüle, S. Schüle, Sayer, Recep, Moustafa, Ucer

Tore: 1:0 F. Sameisla (33.), 2:0 Lutrelli (45.), 3:0 F. Sameisla (50.), 3:1 Ucer (86.)

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen