"Jeder Sieg gibt nur drei Punkte"

Spitzenspiel und Derby in der Fußball-Kreisliga B2. Zweiter Marchtal trifft auf Ersten Zwiefalten und Munderkingen II auf die SF Kirchen II.

|

Nicht nur in der Bezirksliga ist an diesem Wochenende Derbyzeit, sondern auch in der Kreisliga-B2 wenn die Mannschaften des VfL Munderkingen II und SF Kirchen II aufeinandertreffen. Nach dem Unentschieden beim SV Unterstadion konnten die Sportfreunde Kirchen gegen Oggelshausen im Heimspiel nicht nachlegen und verlor deutlich mit 0:5. Bedingt durch drei schnelle Gegentore nach der Halbzeit zum 4:0-Zwischenstand war das Spiel schon nach rund 50 Minuten gelaufen, und das obwohl die Sportfreunde zur Halbzeit nur mit 0:1 zurücklagen. Die "Zweite" des VfL Munderkingen dagegen möchte weiter an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, als es zwei Siege und eine knappe Niederlage (0:1) gegen den FC Marchtal gab.

Die TSG Rottenacker II, die letzten Sonntag aus Personalmangel ihr Spiel gegen Zwiefalten absagen musste, trifft im Auswärtsspiel auf die SGM Bad Buchau. Auf dem letzten Platz liegend und mit der zweiten Spielabsage diese Saison, möchte die Mannschaft, ordentliche Spiele abliefern trotz ihrer Personalprobleme, die sie schon die gesamte Hinrunde über begleiten.

Ein echtes Spitzenspiel mit starken Defensivreihen steht in Zwiefalten auf dem Programm. Wenn der FC Marchtal zum ungeschlagenen Tabellenführer TSG Zwiefalten reist. Nach dem knappen Heimsieg des FC gegen den Tabellenvorletzten SV Seekirch will die Mannschaft von Trainer Goran Grgic sicher stehen wie bisher immer in der Saison. "Wir schießen diese Saison nicht viele Tore, aber bekommen auch kaum welche. Es ist egal wie hoch man gewinnt, jeder Sieg gibt nur drei Punkte", zeigt sich FCM-Coach Grgic zufrieden mit der Defensive seines Teams.

In diesem Spiel treffen die beiden besten Abwehrreihen aufeinander, die Marchtaler kassierten erst 14 Gegentore, Zwiefalten bisher sogar nur deren vier. Bei dem Spitzenspiel muss der FC Marchtal auf Johannes Schien verzichten der im letzten Spiel die gelb-rote Karte sah.

Der SV Unterstadion hat sich mit dem Sieg im Topspiel gegen Oggelsbeuren letzte Woche den zweiten Tabellenplatz gesichert. Die Mannschaft von Trainer Hans-Peter Aßfalg hat den SV Unlingen zu Gast. Der 3:2-Sieg am letzten Sonntag, in der die Mannschaft nur in der zweiten Halbzeit stark spielte, sollte der Heimmannschaft Selbstvertrauen geben, um im für sie letzten Spiel vor der einwöchigen Pause zu punkten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mildes Urteil für Anton Schlecker?

Der Richter will einige Vorwürfe gegen den Ex-Drogeriemarktkönig fallenlassen. Das würde das mögliche Strafmaß deutlich verringern. weiter lesen