Schlagabtausch gewonnen

Sowohl in der NBBL als auch in der JBBL haben die Basketballer des Team Urspring am Wochenende gewonnen. Dabei fiel der Sieg der etwas älteren Urspringschüler gegen den Nachwuchs aus Langen knapper aus.

YANNICK CZISLINSKY |

Auch ohne den verletzten Joel Aminu legte das Team Urspring in der NBBL einen überzeugenden Start gegen die Junior Giraffen Langen hin. Nach dem ersten Viertel lagen die Klosterschüler mit 23:18 in Front. Allerdings erlaubte sich die Mannschaft um Head-Coach Domenik Reinboth zunehmend viele Unaufmerksamkeiten in der Verteidigung. Diese wussten die Gäste aus Langen geschickt zu nutzen. So wuchs das Selbstvertrauen der in dieser Saison noch sieglosen ,,Giraffen" von Korberfolg zu Korberfolg. Bis zur Pause schmolz Ursprings Vorsprung auf drei Zähler.

Nach der Pause blieb die Partie weiterhin eng. Langen punktete vor allem in Person von Jonas Müller. Der bullige Forward zeigte mit 27 Punkten und 15 Rebounds seine beste Leistung der Saison. Auf Seiten der Urspringer sorgte vor allem Finn Eckhardt für gehörig Feuer in der Offensive. Der "Bigman" erzielte insgesamt 30 Zähler und verwandelte zudem jeden seiner elf Wurfversuche. In der zweiten Hälfte entwickelte sich das Spiel zu einem wirklichen Schlagabtausch. Urspring verspielte kurz vor Ende eine Vierpunkte-Führung und erlaubte Langen, die Begegnung ausgeglichen zu gestalten.

In der anschließenden Verlängerung gingen die Gäste aus Langen gar mit sechs Zählern in Führung. Urspring wusste daraufhin mit zwei wichtigen Dreiern der Distanzschützen Marko Sarac und Janic Staiger zu antworten. Nachdem Urspring in der Verteidigung keine weiteren Punkte der Langener zuließ, jedoch im Angriff ein ums andere mal erfolgreich war, kamen die Klosterschüler beim 88:84-Erfolg noch einmal mit einem blauen Auge davon.

Ursprings ehrgeiziger Aufbauspieler Johannes Klughardt gab sich, trotz seiner 14 Assists, nach der Begegnung gewohnt selbstkritisch: ,, Wir standen nicht gut in der Verteidigung und haben es Langen einfach gemacht, im Spiel zu bleiben. Wir dürfen keine 84 gegnerischen Punkte zulassen. Vor allem nicht gegen den Tabellenletzten", sagte er.

Auch die JBBL-Mannschaft aus Urspring um Head-Coach Dominic Dörr hatte beim 79:66-Erfolg eine schwierige Partie zu spielen. Die Gastgeber der Internationalen Basketballakademie München verlangtem dem Team Urspring einiges ab. So kam es, dass Urspring mit einem Punkt Rückstand in die Pause ging.

Erst im letzten Viertel konnte sich das Team absetzen - auch, weil München seine hohe Intensität nicht über 40 Minuten aufrecht erhalten konnte.

Jason George war mit 27 Punkten und einer Wurfquote von 84,6 Prozent aus dem Feld der überragende Urspringer Akteur.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Kotzhügel und Zaun: Botschaften ...

Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr