Notizen vom 9. Januar 2016 aus Ehingen und Umgebung

TT-Jugend in Bietigheim Tischtennis: In Bietigheim finden heute und morgen die Württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften der Jugend statt.

PH ORI ORI EB YY YY |

TT-Jugend in Bietigheim

Tischtennis: In Bietigheim finden heute und morgen die Württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften der Jugend statt. Mit dabei sind Sebastian Abele (U15) und Philipp Aßfalg (U11) vom TTC Ehingen, die sich mit ihrem Sieg bei den Bezirksmeisterschaften im vergangenen Herbst für diese Veranstaltung qualifizieren konnten. Außerdem sind Jana (U14) und Felix Hoffmann (U12) vom SC Berg dabei.

Steeples in Vöhringen

Basketball: Das morgige Spiel in der zweiten Basketball Bundesliga ProB zwischen dem Team Ehingen Urspring und den Weißenhorn Youngstars findet nicht in der Fuggerstadt statt. Die Stadt hatte ausversehen an diesem Wochenende die Zustimmung für ein Hallenfußballturnier gegeben. Daher entschieden sich die Basketballer in das nahegelegene Vöhringen auszuweichen. Der Spielbeginn hat sich dabei jedoch nicht verändert. Tipoff im Vöhringer Sportpark ist deshalb weiterhin um 17.30 Uhr.

Stuckey bei den All-Stars

Basketball: Der ehemalige Ehinger Basketballer Maurice Stuckey startet heute beim All-Star-Spiel in Bamberg. Stuckey, der von 2007-2009 bei den Steeples aktiv war, wurde von den Fans und den Trainern zu dem Duell der besten Spieler der Basketball Bundesliga gewählt. Es ist seine erste Teilnahme. Maurice Stuckey kam in seinen elf Spielen für die Würzburger - er fehlte mehrere Wochen wegen einer Adduktorenverletzung - auf knapp 10 Punkte pro Partie und verwandelte dabei vierzig Prozent seiner Dreierversuche. Beginn des Spiels ist heute Abend um 20.30 Uhr in Bamberg.

Skirennen abgesagt

Wintersport: Der Allmendinger Skirennfahrer Moritz Fetscher muss derzeit eine unfreiwillige Pause einlegen. Denn die beiden FIS Skirennen in Bad Wiessee am Tegernsee und am Götschen in Bischofshofen/Österreich mussten aus Schneemangel abgesagt werden.

Regio startet wieder

Basketball: Nach knapp zwei Wochen Winterpause empfängt die Regionalligamannschaft vom Team Urspring heute Schwäbisch Hall. Die Gäste spielen bislang eine solide Saison. Mit neun Siegen bei nur 5 Niederlagen überwinterte Schwäbisch Hall auf dem fünften Tabellenplatz. Die große Stärke der Mannschaft liegt in ihrer Offensive. Außer Ligaprimus Fellbach und dem Tabellenzweiten aus Fellbach erzielt kein Team mehr Punkte pro Spiel. Besonders aus der Distanz sorgt die TSG für Gefahr. Die 132 erfolgreichen Dreipunktwürfe in der laufenden Saison bedeuten ligaweit den zweiten Platz in dieser Kategorie. Team Urspring, das auf dem achten Tabellenplatz überwinterte, wird ausschließlich mit Nachwuchsspielern der U19 antreten und gänzlich auf einen Einsatz von ProB-Akteuren verzichten. Gegen das offensivstarke Schwäbisch Hall, wird es für die Truppe um Trainer Dominic Dörr von großer Bedeutung sein, wie konsequent man in der Verteidigung auftreten wird. Das Spiel beginnt um 15 Uhr in der Junge-Halle in Urspring.

Urspring gegen Bayern

Basketball: Am drittletzten Spieltag der Hauptrunde muss sich die JBBL-Mannschaft des Team Urspring beim FC Bayern München behaupten. Mit einem Sieg gegen die Bayern könnte das Team um Trainer Dominic Dörr bereits vorzeitig in die Zwischenrunde einziehen. Doch ist leichter gesagt als getan, denn mit einer Bilanz von 5 Siegen und 2 Niederlagen stehen die Münchner auf dem zweiten Tabellenplatz und gelten als eines der Topteams im Süden. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Hochkaräter musste Urspring mit 55:61 knapp den Kürzeren ziehen. Damals wurden die Zuschauer in der Urspringer Junge Halle Zeuge einer hochspannenden und hart umkämpften Partie. Es ist davon auszugehen, dass sich die Begegnung am Sonntag zu einem ähnlich unterhaltsamen Spiel entwickeln dürfte. Nicht nur weil die Bayern sich zuletzt in bestechender Form zeigten und den TV Augsburg mit 111:39 besiegen konnten, sondern auch weil das Team Urspring ungern in ein alles entscheidendes Spiel gegen Jahn München gehen würde. Tipoff ist am Sonntag um 12 Uhr. TSG testet in Söflingen

Handball: Die Bezirksliga-Handballer der TSG Ehingen bestreiten am Wochenende noch ein letztes Vorbereitungsspiele, ehe es eine Woche später in der Bezirksliga wieder losgeht. Am Sonntag um 12.30 Uhr treten die Mannen von Trainer Werner Pointinger bei der TSG Söflingen II an. Gespielt wird in der Ulmer Kuhberghalle. Der Coach geht davon aus, dass einen kompletten Kader zur Verfügung hat; Pointinger will verschiedene Abwehr-Positionen ausprobieren. Rückrundenstart ist dann am 16. Januar mit dem Heimspiel gegen Weingarten. rf

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Kotzhügel und Zaun: Botschaften ...

Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr