Notizen vom 17. Dezember 2015 aus Ehingen und Umgebung

Burde ist Kreismeister Judo Der Ehinger Judoka Marcel Burde zeigte sich bei den offenen Kreismeisterschaften in Sigmaringen in guter Form. So erzielte er den ersten Platz in der Altersklasse U15 und einem 4. Platz bei der U18.

EB YY |

Burde ist Kreismeister

Judo Der Ehinger Judoka Marcel Burde zeigte sich bei den offenen Kreismeisterschaften in Sigmaringen in guter Form. So erzielte er den ersten Platz in der Altersklasse U15 und einem 4. Platz bei der U18.

Derbyniederlage

Basketball Im letzten Spiel des Jahres unterlag die Urspringer U16-Mannschaft in der Junioren Basketball Bundesliga (JBBL) der ratiopharm akademie Ulm mit 69:82 (38:42). Die Gäste aus Ulm starteten dabei von beginn an gut in die Partie. Vor allem der 2,08 Meter große Innenspieler der Ulmer, Mate Fazekas, wurde von seinen Mitspielern immer wieder gesucht und gefunden. Nach dem ersten Viertel lag das Team Urspring bereits mit 18:26 im Rücktand. Im zweiten Viertel nahm Urspring an Fahrt auf. Durch einen 11:0-Lauf erspielte sich die Mannschaft von Trainer Dominic Dörr eine zwischenzeitliche 3-Punkte-Führung. Besonders Dominic Philippi hielt Urspring im Spiel. Während der Flügelspieler es in der Verteidigung mit dem physischen Fazekas zu tun bekam, erzielte er dennoch in der Offensive 19 Zähler. Allerdings ließ sich Ulm zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen. Bis zur Pause hatten sich die Gäste wieder zurückgekämpft und gingen mit einem 4-Punkte-Vorsprung in die Kabine. Nach der Halbzeit bauten die Ulmer ihren Vorsprung weiter aus. Im Schlussabschnitt schickte das Team Urspring die Gäste aus Ulm immer wieder an die Freiwurflinie, um die Uhr zu stoppen. Allerdings trat die ratiopharm akademie weiterhin souverän auf und ließ keine einfachen Punkte liegen. "Letztendlich hat uns die Konstanz gefehlt. Viele unserer Spieler haben heute keinen guten Tag erwischt", zog Trainer Dörr sein Fazit nach der Begegnung. "Allerdings muss man den Ulmern auch zugestehen, dass sie sich keine Fehler erlaubten und verdient gewonnen haben." Für das Team Urspring geht es dann im neuen Jahr um das Erreichen der Zwischenrunde. Um weiter zu kommen, müssen die Klosterschüler in den Begegnungen gegen den FC Bayern und Jahn München mindestens einen Sieg erringen. Dabei geht es am 10. Januar weiter mit dem Auswärtsspiel bei den Bayern.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Kotzhügel und Zaun: Botschaften ...

Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr