Das erste Turnier beginnt

Für die Basketballer des Team Urspring beginnt nun auch das erste Turnier in den USA. Dabei bekommen sie Unterstützung von Maxi Eisele.

ORI |

Heute beginnt für das Team Urspring der Alltag in den USA. Denn heute beginnt das "Pope John Paul 2nd Tournament" in Nashville. Bei dem Turnier bestreitet die Delegation, die aus Spielern aus Urspring, Nürnberg und Quakenbrück besteht, zwei Spiele. Betreut werden sie dabei von Felix Czerny und Team Manager Nico Drmota.

In einer zweiten Delegation reist nun auch Maxi Eisele nach Amerika. Der Aufbauspieler, der noch am Samstag gegen Frankfurt ein gutes Spiel zeigte, will bei den Turnieren in den USA seinen Traum von einem Platz am College erfüllen.

Nach der Landung in Atlanta hatte sich Drmota, vor der weiterreise nach Nashville, mit einem "alten Bekannten" getroffen - Chuck Evans. Der US-Amerikaner wechselte in der Saison 2006/07 als erfahrener Aufbauspieler kurzzeitig nach Ehingen, bevor er ein Angebot von TBB Trier aus der ersten Liga erhalten hatte. Insgesamt 15 Jahre war Chuck Evans als Profi im Basketball aktiv und machte dabei unter anderem auch bei Alba Berlin und den Bayer Giants Leverkusen Station. Zudem führte er in der Champions League des Basketballs, der Euroleague, 1994 die Statistik als bester Passgeber mit durchschnittlich 6,2 Assists pro Spiel an. "Kleine Basketballwelt", freut sich Dromta über das Treffen

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Kotzhügel und Zaun: Botschaften ...

Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr