Berühmteste Bogenschütze im Museum

|
In der Schau kann man auch Bogenschießen.  Foto: 

Die sagenhafte Geschichte von Robin Hood, dem guten Räuber und gerechten Kämpfer für die Armen, ist jetzt im Historischen Museum der Pfalz in Speyer zu erleben. Der aus Literatur und Film bekannten Figur des tugendhaften Bogenschützen widmet das Museum bis 3. Juni 2018 eine Familienausstellung. Die Schau des Jungen Museums für Kinder ab fünf Jahren, Familien und jung gebliebene Erwachsene ist eine Begleitausstellung der großen Landesausstellung über den englischen König Richard Löwenherz, die noch bis 15. April zu sehen ist.

Historisch nicht belegt

Der Name Robin Hood stehe wie kein anderer für Mut, Gemeinschaft und die Hoffnung, dass am Ende das Gute siege, sagte Museumsdirektor Alexander Schubert bei der Vorstellung der Schau in Speyer. Die fast 800 Jahre alte Legende über den englischen Helden, dessen historische Existenz nicht belegt ist, könne für Kinder ein Vorbild für soziales Lernen sein, ergänzte Projektleiterin Cathérine Biasini. Gemeinsam mit seinen Freunden habe sich Robin für Gerechtigkeit eingesetzt. Zahlreiche Spielstationen thematisierten deshalb die Frage, welche Werte im Leben wichtig sind und was eine gute Gemeinschaft ausmacht.

In die mittelalterliche Welt Robin Hoods können kleine und große Besucher in der rund 750 Quadratmeter großen Schau eintauchen. Wie Bauern, Stadtbewohner, Ritter, Burgleute sowie Mönche und Nonnen in den Klostern lebten, können sie bei multimedialen Spielstationen in einfallsreich gestalteten Kulissen, Rollenspielen und anhand von 150 Originalobjekten erfahren.

Besucher können sich auch im  Sherwood Forest wie Robin und seine Gefährten vor den Nachstellungen des bösen englischen Königs Johann Ohneland verstecken. Und auf einem Turnierplatz kann man sich in der Kunst des Bogenschießens üben.

Info Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für die beiden Ausstellungen über Robin Hood und Richard Löwenherz sind auch Kombitickets erhältlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Breitbandausbau startet

Für 2,1 Millionen Euro baut Alb-Elektric die wichtige Trasse bis Kirchen und Verbindungen auf die Alb. Oberbürgermeister Baumann hofft auf viele Nutzer. weiter lesen