Brand im Wohnblock: 24 Menschen verletzt

Im Keller eines Wohnblocks in Ehingen ist am Montag ein Brand ausgebrochen. Insgesamt 24 Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen, darunter zehn Kinder. Zwei der Personen wurden schwer verletzt.

SWP |
Gegen 12.45 Uhr hatten Bewohner des Hauses in der Allensteiner Straße Rauch bemerkt, der sich im viergeschossigen Gebäude ausbreitete. Die Feuerwehr war mit 53 Rettern aus Ehingen und Munderkingen schnell zur Stelle. Sie half den 
Bewohnern über Leitern oder durch das Treppenhaus, das Gebäude mit insgesamt 24 Wohneinheiten zu verlassen.

So wurden die Bewohner vor den Flammen bewahrt. Die Rauchgase führten jedoch zu Vergiftungserscheinungen bei 24 Personen, darunter eine Frau der Feuerwehr. Zwei Bewohner erlitten schwere Rauchgasvergiftungen: eine ältere Frau und ein Kleinkind. Diese beiden Bewohner wurden stationär in Kliniken aufgenommen. Die anderen Verletzten wurden vor Ort von den 40 Helfern der Rettungsdienste versorgt oder vorübergehend in Kliniken gebracht.

Einschließlich der Polizei waren so deutlich über 100 Helfer im Einsatz.Nach bisheriger Einschätzung der Polizei brach der Brand in einem Kellerraum aus. Die Ursache ist bislang unklar, den Schaden schätzen die Ermittler auf rund 10.000 Euro. Der Ehinger Oberbürgermeister verschaffte sich am Brandort einen Überblick und beriet sich mit seinen Mitarbeitern und den Hauseigentümern, ob die Bewohner wieder in das Haus zurück können oder ob Ausweichquartiere erforderlich sind. Die Kriminalpolizei ermittelt, um der Ursache des Brandes auf die Spur zu kommen. 
Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr