Zünftiges in Lauterach Oktoberfest erweist sich als Publikumsmagnet

|

Hoch her ging es beim Oktoberfest der Landjugend in der Lautertalhalle. Es zeigte sich, dass auch die Schwaben bayerisch feiern können. Jedenfalls machte sich weiß-blaue Festesfreude breit in der herbstlich dekorierten Halle, blau-weiße Tischdecken, die Bedienungen und auch viele Gäste belebten die Szenerie mit Dirndln oder Lederhosen. Auch die Speisekarte war zünftig, Schweinshaxen mit Blaukraut und Knödeln erwiesen sich erneut als Leibspeise der Besucher. Ebenso gut, aber deutlich günstiger als auf der Münchner Wiesn war mit 5,20 Euro die Maß Bier. Um die Mittagszeit drängten sich rund 350 Gäste in der Halle, manche mussten warten, bis wieder Plätze frei waren, an den Tischen war sozusagen "fliegender Wechsel". Die Stehebachmusikanten machten das Ambiente komplett mit Polka, Walzer und Marschmusik. "Das ist ein beliebtes Fest in der Bevölkerung", freute sich Daniel Goller, der Vorsitzende der Landjugend Lauterach. Die jungen Leute führen die von der vorherigen Generation ins Leben gerufene Tradition mit Eifer fort. Die etwa 50 Mitglieder wurden wieder von ihren Familien nach Kräften unterstützt. Auch die Mädchengruppe half fleißig mit. Am Nachmittag folgten Kaffee und Kuchen und am Abend ging es beim Maßkrugstemmen zünftig weiter, auch Jazztanz war beigemischt. Die Unterhaltung übernahmen beim Dämmerschoppen wie schon so oft "Die Reiners".

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen