Wichtiges und wunderbares Organ

Die Gebärmutter ist Quell des Lebens, doch das Organ kann auch viele Sorgen bereiten. Dr. Ulf Göretzlehner geht in seinem Vortrag darauf ein.

|

"Die Gebärmutter ist für uns ein so wichtiges und so wunderbares Organ, ohne das wir gar nicht auf der Welt wären", sagt Dr. Ulf Göretzlehner. Der Chefarzt und Ärztliche Direktor der Frauenklinik am Krankenhaus Ehingen wird bei den Allmendinger Gesundheitstagen über das Thema "Gebärmutter und Beckenboden - Vom Segen und von Sorgen" sprechen.

Zweifellos gibt es über die Gebärmutter, "die Quelle des Lebens", viel Positives zu berichten. "Aber es gibt natürlich auch die Probleme", sagt Göretzlehner. Blutungsstörungen, Inkontinenz und bedrohliche Erkrankungen - die Thematik Gebärmutter hat viele Facetten. "Bis hin zu der Frage, wo sitzt die Seele der Frau", sagt der Mediziner.

Der Gebärmutter kommt in jeder Lebensphase eine andere Bedeutung zu. Während in den Mädchenjahren die HPV-Impfung und die ersten Blutungen beschäftigen - dieses Thema sei zum Beispiel mit vielen Mythen behaftet, sagt der Arzt -, geht es später um Fragen zur Geburt, um Hormone und vielleicht auch um eine schwerwiegende Erkrankung. "Hier bestehen mittlerweile viele konservierende Verfahren, wir können heute viel, viel mehr tun, um das Organ zu erhalten", sagt Göretzlehner. Doch in manchen Fällen geht dies nicht, es gebe Erkrankungen, die letztlich radikal behandelt werden müssen.

"Das Problem ist eigentlich, dass die Frauen und die Männer und auch die Frauenärzte nicht immer offen darüber reden, manche blenden immer aus", sagt Göretzlehner. Dabei sei das Gespräch enorm wichtig. Über den Umgang mit Inkontinenz werde mittlerweile gesprochen, aber es gebe immer noch viele Themen, die tabu blieben. Endometriose etwa, eine gutartige aber oft schmerzhafte chronische Erkrankung. "Ich möchte versuchen, zu sensibilisieren", sagt der Mediziner, der in seinem Vortrag einen Bogen von der ersten Regel über die Geburt bis hin zu den Erkrankungen der Gebärmutter spannen wird. Die Zuhörer könnten dabei jederzeit Fragen stellen.

Info Dr. Ulf Göretzlehner spricht

am Mittwoch, 23. Oktober, 19.30 Uhr, im Allmendinger Bürgerhaus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Linde“: Das Haus mit Leben füllen

Neue Wirtsleute, neue Möbel und neue Philosophie: Am 1. September macht die „Linde“ in Ehingen wieder auf. weiter lesen