Stimmung auf Weihnachtsmarkt „recht fröhlich“

Am Freitag beginnt der 31. Ehinger Weihnachtsmarkt. Außer Show- und Musikprogramm und dem Standangebot ist auch die Sicherheit ein Thema.

|
Vorherige Inhalte
  • Kunstschnee: Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts vor einem Jahr musste die weiße Pracht eigens produziert werden, dieses Mal könnte das anders sein. Denn für Freitag sind Schneefälle vorhergesagt. 1/2
    Kunstschnee: Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts vor einem Jahr musste die weiße Pracht eigens produziert werden, dieses Mal könnte das anders sein. Denn für Freitag sind Schneefälle vorhergesagt. Foto: 
  • Aus Stadtführungen wird es während des Ehinger Weihnachtsmarktes wieder geben. 2/2
    Aus Stadtführungen wird es während des Ehinger Weihnachtsmarktes wieder geben. Foto: 
Nächste Inhalte

Das Urteil war gemischt: „Wenn auch der Trubel . . . nicht ganz so groß war wie bei der Eh’gner Kirbe“, schrieb die Zeitung, „war die Stimmung auf dem Marktplatz doch recht fröhlich.“ Der Text  vom Dezember 1987 berichtet über die Eröffnung des ersten Ehinger Weihnachtsmarkts. Sie fand damals noch am Samstag statt. „Noch nie dagewesene Attraktionen“ waren im Vorfeld angekündigt worden. 21 Händler hatten sich damals in den Hütten niedergelassen.

28 sind es, wenn am Freitag, 8. Dezember, der 31. Weihnachtsmarkt eröffnet wird. Die Zahl hat sich also nicht wesentlich erhöht. Verändert haben sich in den 30 Jahren allerdings die Anforderungen an die Sicherheit. Nach den jüngsten terroristischen Anschlägen, vor allem auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin vor knapp einem Jahr, hat die Stadt nun zum ersten Mal ein Sicherheitskonzept erstellt. Im Vorfeld sei mit dem Marktbeirat und der Polizei die Lage besprochen worden. Ein Verkehrskonzept, wie es sie in vergleichbaren Kommunen gebe, sei nun zu den bisher bereits praktizierten Maßnahmen hinzugekommen. Dies berichtet Bettina Gihr, Pressesprecherin der Stadt. Auch die Polizei werde – zivil und in Uniform – verstärkt präsent sein, ergänzt durch privates Security-Personal.

Mit dem Tanz- und Singspiel „Der Froschkönig“ und der offiziellen Eröffnung von Oberbürgermeister Alexander Baumann um  17.30 Uhr wird das Programm auf der Showbühne mit seinen 70 Punkten eingeläutet. Diese bestehen aus viel Musik von Kapellen und Solisten wie Marina Mast, bekannt von „The Voice of Germany“ im Fernsehen, Vorführungen von Schulen und Kindergärten und, zum ersten Mal, Bierproben von der Berg-Brauerei. Der Tagesstand ist täglich von anderen Vereinen und Organisationen besetzt (siehe Info-Kasten).

Neue und altgediente Händler

Unter den Händlern ist Jürgen Leibbrand aus Maselheim zum ersten Mal dabei; er hat eine Auswahl an Kerzen und anderen Produkten aus Bienenwachs. Dagegen sind „Gebauers historisches Kinderkarussell“ von Sieglinde Plünske und der große Süßwarenstand von Claudia Schönhofer zum 30. Mal dabei. Seit 20 Jahren ist Rainer Daubner aus Ulm mit seinem Silber- und Edelstahlschmuck auf dem Ehinger Markt.

Doch nicht nur konsumieren, auch informieren ist beim Weihnachtsmarkt möglich: Stadführungen für Ehinger Neubürger gibt es am Samstag, 9., Montag, 11. und Sonntag, 17. Dezember. Für die Kinder dürften der tägliche  Besuch des Nikolaus, Kutschfahrten, Basteln sowie Vorlesungen interessant sein. Beim Kindertag am Mittwoch, 13. Dezember, gibt es Ermäßigungen und spezielle Programmpunkte für Kinder.

Tagesstand Meistens zwei Gruppen sind es, die den Tagesstand auf dem Weihnachtsmarkt betreuen und mit ihren Angeboten aufwarten. Der Plan:

Freitag, 8. Dezember: Elterngruppe der Kunsttherapie Onkologie Ulm und Hermann-Gmeiner-Schule
Samstag, 9. Dezember: Reiterjugend Ehingen und Jugendfeuerwehr Pfarrei
Sonntag, 10. Dezember: Hexengruppe Ehingen und Klasse 4b der Grundschule im Alten Konvikt
Montag, 11. Dezember: Wohngruppe ZfP Fachpflegeheim Ehingen und Gewerbliche Schule
Dienstag, 12. Dezember: „Fit ab 50“-Gruppe der TSG Ehingen
Mittwoch, 13. Dezember: Werkstattchor des Heggbacher Werkstattverbundes und Klasse VAB KF der Magdalena-Neff-Schule
Donnerstag, 14. Dezember: Schmiechtalschule und Kinderschutzbund
Freitag, 15. Dezember: Esztergomer Partnerschaftsverein und Johann-Vanotti-Gymnasium, Klasse 8a
Samstag, 16. Dezember: Esztergomer Partnerschaftsverein und evang. Kirchengemeinde
Sonntag, 17. Dezember: Ehinger Katzenhilfe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: Ein Lob für das Miteinander

In vorweihnachtlicher Stimmung verabschiedet der Ehinger Gemeinderat den Haushalt 2018. weiter lesen