Skater-Wettbewerb: Von Ollies und Flying Birds

Knapp 20 Jugendliche kommen zum sechsten Wettbewerb auf der Skater-Anlage in Ehingen.

|

Der 6. Ehinger Skater Contest lockte bei bestem Wetter Zuschauer und Akteure an die Ehinger Skater-Anlage. Veranstalter waren der Stadtjugendring, die Gruppe Chamäleon und das Jugendhaus. Mit fünf Musikbands und einem Anfängerkurs begann der Contest am Samstag relativ gemütlich. Man traf sich, übte ein paar Sprünge und genoss das Chillen auf der Ehinger Skater-Anlage. Begleitend dazu gab es ein vom Stadtjugendring veranstaltetes Konzert mit Punk Rock von fünf Gruppen.

Am Sonntag wurde es für die Skater dann ernst. In dem Wettbewerb, an dem rund 20 Skater teilnahmen, fuhren jeweils drei Skater gleichzeitig und zeigten ihre Tricks. Die Jury unterteilte die Sportler in verschiedene Altersgruppen, wobei sich der Organisator „Schlingel“ mittlerweile selbst in die „Rheumagruppe“ der Ü 30 einordnet, wie Christoph Schlegel sagte. „Schlingel“ und Emanuel Ewals aus Ulm, der in der Szene nur „Emu, the flying bird“ genannt wird, moderierten den Wettbewerb, der vor allem Skater aus Ulm nach Ehingen gezogen hat. Einziger Ehinger Teilnehmer war der 14-jährige Noah als jüngster im Wettbewerb.

Die Skater zeigten Tricks wie Ollie oder back side lip slide, bei denen teilweise mit dem Rücken zur Rutschrichtung gefahren wurde. Einige Stürze sahen spektakulärer aus als sie waren, dennoch mussten Abschürfungen auf sich genommen werden. Doch Skater sind hart im Nehmen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sprachförderung mit der Caritas

Die Caritas bietet Förderunterricht an vielen Schulen und Kindergärten im Alb-Donau-Kreis. Weil die Nachfrage wächst, werden neue nebenberufliche Lehrkräfte gesucht. weiter lesen