Vom Korn zum Mehl

|

Auf dem Weg des Getreidekorns vom Landwirt zum Endverbraucher übernimmt die Mühle und die Müllerei als Bindeglied eine überaus wichtige Aufgabe. Morgen, Mittwoch, 16. Oktober, können sich Interessierte bei einem Besuch in der Dom-Mühle in Munderkingen davon überzeugen.

Die Besucher erhalten Einblicke in die Mühlentechnik und erfahren Wissenswertes rund um Korn und Mehl. Auch die kleinen Wasserkraftanlage, welche die Mühle seit 2011 mit Ökostrom versorgt, kann besichtigt werden. Treffpunkt für die rund zweieinhalbstündige Besichtigung ist um 17 Uhr bei der Dom-Mühle.

Die Veranstaltung ist ein Programmpunkt innerhalb der Landesinitiative "Blickpunkt Ernährung" des Ministeriums für Ländlichen Raum. Anmeldungen im Landratsamt unter Telefon: (0731) 1853175.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen