Viel Leben auf der neuen Tartanbahn

Vielerlei geboten war beim Sportfest des SV Untermarchtal, es gab gute sportliche Leistungen. Dabei wurde auch die sanierte 100-Meter-Tartanbahn mit Weitsprunganlage offiziell in Betrieb genommen.

|

Ein "Sahnestück" hat jetzt der Sportverein Untermarchtal. Beim Sportfest am Wochenende hat SV-Vorsitzender Harald Teschner die sanierte 100-Meter-Tartanbahn mit Weitsprunganlage übergeben, die der Verein als Investition für die Zukunft sieht.

40 Leichtathleten im Alter von 4 bis 32 Jahren traten zum "Leichtathletik-Dreikampf" an. Bei den Lauf-, Weitsprung-, Wurf- und Kugelstoßdisziplinen ging es um die Nadeln in Bronze, Silber und Gold. Alle bekamen eine Urkunde, die Nadeln werden später überreicht. Je eine Nadel in Gold erkämpften Elke Falch (punktbeste Jugendliche), Moritz Fischer, Anna Grgic, Lisa Illenberger, Amelie Illenberger, Lena Stadler, Lena Traub und Anna Traub. Silber schafften Luis Braß, Hannes Braß, Julia Fischer, Leon Fischer, Rene Glatzer, Fritz Härle, Luca Härle, Michael Maier, Jessica Metzger, Amy Mönch, Anna Sophie Sieben, Zoe Stadler, Cora Steinle, Peter Steinle, Roland Walter und Niklas Traub, Bronze ging an Marcel Glatzer, David Grgic, Max Härle, Lara Schmid, Lukas Schmid, Andreas Werz; eine erfolgreiche Teilnahme verbuchten Konstantin Buhl, Jasmin Fischer, Ben Härle, Alina Lindermeir, Lena Metzger, Lilly Mönch, Tobias Schmid, Madita Unruh, Giaco Unruh und Reiner Wallner.

Fußball wurde beim dritten Josef-Faad-Gedächtnisturnier gespielt. Acht Mannschaften, meist Hobbykicker, waren am Start. - um den begehrten Pokal. Überraschend scheiterte der Vorjahressieger, das Ortsmitte-Team, in der Vorrunde. Das Finale gewann das Weilermer-Team mit Spielern aus Gütelhofen, Luppenhofen und Marchtal mit 7:2 gegen Wassertäle, Spielführer Michael Faßnacht nahm den Siegerpokal in Empfang. Auf den Plätzen folgten HaBer, Große Egert, Jahrhundertelf, Über der Brücke, Katzenweg, und Ortsmitte.

Zu abendlicher Stunde traten die SVU-Jazztanz-Girls als "Cheerleader" auf, unter der Regie von Sandra Gehlhoff und Beate Löffler.

Am Sonntagmorgen startete ein Dutzend Radsportler des Vereins zu einer Rundfahrt auf den Bussen, in Obermarchtal kamen weitere hinzu. Erster Höhepunkt des Nachmittags waren die 50-Meter-Sprints mit 40 Startern im Alter von 5 bis 50 Jahren. In 14 Vorläufen schälten sich in teils knappen Rennen die Favoriten heraus. Im Endlauf vor großer Zuschauerkulisse siegte knapp Philip Lindermeir vor Christof Hirschle und Johannes Rudolf. Als Lohn gab es je ein Geldgeschenk.

Sehr spaßig war dann das Handtaschenwerfen mit Omas ehemals modernem Präsentierschmuckstück. 71 Werfer und Werferinnen zogen alle erlaubten Register ihrer Wurftechnik. Unter Leitung von Steffi Illenberger wurden dann die Sieger mit Urkunden geehrt. Im Jugenwettbewerb siegte Roland Walter mit 18.80 Metern vor Niklas Traub mit 15.80 und Lisa Illenberger mit 15.70 Metern. Den Erwachsenen-Wettbewerb entschied knapp Toni Sieben mit 25.80 Metern vor Peter Braß mit 25.60 und Torsten Stadler mit 24.90 Metern für sich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Im Oktober startet der Lifestyle-Club

Die Wellnessabteilung im Hotel Adler in Ehingen ist fast fertig. Über Mitgliedschaften und Tagesarrangements soll das Angebot auch für externe Gäste geöffnet werden. weiter lesen