VHS-Zentrum wird im Juni fertig

|

Noch vor den Sommerferien soll das neue Zentrum der Volkshochschule am Schulhof fertig werden, sagt Verbandsbaumeister Roland Kuch. Nach dem Brand vor mehr als einem Jahr sind die Sanierungsarbeiten soweit fortgeschritten, dass Malermeister Norbert Diehr nun die Mauerteile an den Innenwänden des kleinen Saals, die nicht verputzt werden, verfugen kann. Mit diesen Elementen soll der Blick auf das historische Mauerwerk aus dem 17. Jahrhundert frei bleiben und Atmosphäre vermitteln. Noch eingebaut werden bei den Bauarbeiten Loch-Decken für eine gute Akustik und der Parkettboden im Veranstaltungsbereich. Der Sanitärbereich wird außerdem noch gefliest und das Büro mit dem Computerraum bekommt einen Teppichboden.

In der Teeküche kann der Liederkranz sein Geschirr einstellen. Für Kuchentheken und anderes Gerät, das die Sängerschar beim Brunnenfest benötigt, wurde ein anderer Lagerraum gefunden. Zur Fasnetszeit kann die Trommgesellenzunft die Räume außerdem für den Grempelesmarkt nutzen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hilfe für gestürzte Patienten

Die Krankenhaus GmbH geht mit der Akut-Geriatrie und der Frührehabilitation neue Wege in der Versorgung alter Menschen. Chefarzt Michael Jamour hat darüber Vertreter der Senioren-Union informiert. weiter lesen