VEREINE vom 11. April 2014 aus Ehingen und Umgebung

|

Konzert zum Jubiläum

Dellmensingen - Was gibt es schöneres für ein Geburtstagskind, als wenn die Gäste Schlange stehen? Solchermaßen ehrten die Besucher den Musikverein Dellmensingen bei dessen Konzert zum 60-jährigen Bestehen. Mehr als 400 Gäste hörten dann ein launiges Konzert. Ouvertüren aus der Klassik, ein Medley englischer Volkslieder, Popmusik, Walzerklänge, Musical - Dirigent Günther Schuh traf mit der Auswahl den Geschmack der Zuhörer. Höhepunkt waren Kompositionen von Ennio Morriccone, intoniert mit Unterstützung des Gesangvereins "Loreley". Verdienten Applaus gab es auch für die Gemeinschaftsjugendkapelle Erbach-Dellmensingen und ihre Dirigentin Sabrina Birk. Anstatt eine Chronik zu verlesen, hatte Vorstandsmitglied Martina Jäger die Theatergruppe Dellmensingen engagiert, die im spaßigen Stammtischgespräch Meilensteine des Vereinsgeschehens zum Besten gab. Besonderer Dank des Vereins galt den Jubilaren. Ein Glanzpunkt war die Ehrung von Adolf Müller, seit 60 Jahren Musiker, davon insgesamt 21 Jahre als Dirigent. Weiter wurden die Gründungsmitglieder Josef Jäger, Ernst Koch, Alfred Kölle sen., Helmut Nägele, Konrad Nägele, Franz Rommel, Georg Scheerer und Ehrenvorsitzender Hans Opfolter geehrt. Ausgezeichnet für 60 Jahre passive Mitgliedschaft wurden: Josef Brehm, Karl Haaga, Josef Häuptle, Johannes Hermann, Max Jäger, Bernhard Kapitel, Stefan Koch, Anton Lorfink, Josef Luigart, Erwin Mayr, Kurt Müller, Xaver Müller, Johann Scheerer, Manfred Scherer, Rudolf Scherer, Anton Walter; für 50 Jahre passive Mitgliedschaft: Josef Birk, Ottmar Essenwanger, Werner Gröll, Alfred Manischeff, Norbert Moser; für 40 Jahre Karl Engelhart, Anton Moll, Edeltraud Birk und Jürgen Ruß.

Mitglieder geehrt

Erbach - Um die Vereinsjubilare stärker in den Mittelpunkt zu rücken, hat der TSV Erbach einen Ehrungsnachmittag außerhalb der Hauptversammlung eingeführt. Bei Kaffee und Kuchen tauschten langjährige Mitglieder Anekdoten aus. Wolfgang Kutz erinnerte an die Zeit, als mit Holger und Jürgen Braun sowie Klaus und Uli Baumeister gleich zwei Zwillingspaare auf dem Fußballplatz aufliefen. Die hätten sich einen Spaß daraus gemacht, Schiedsrichter mit einem Auftreten im Pulk zu verwirren. "Die Schiris sind manchmal schier verrückt geworden, wer nun eine gelbe Karte bekommen sollte", erzählte Kutz. Ein Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch der Lauf-Hoffnung Alina Reh, die für den TSV startet. Ob neben Schule und Training noch Zeit zum Ausgehen bliebe, wollte Roland Rueß wissen. "Meine Disco ist das Laufen", sagte die 16-jährige Laichingerin. Geehrt wurden für 50 Jahre Johanna Häußler, Inge Schädle, Maya Garni, Jürgen Braun, Lothar Frasch, Albert Münsch, Karl Niederer, Heinz Piller, Hans-Dieter Reich und Erhard Zais. Seit 60 Jahren dabei sind Ruth Uhlig, Eugen Bulling, Wolfgang Kutz, Georg Piller, Nikolaus Schlapp, Alfons Wilderotter und Robert Wink.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einheit für Frieden und Währung

EU-Kommissar Günther Oettinger beleuchtet beim gut besuchten CDU-Dämmerschoppen in Ehingen die aktuelle Europapolitik und Weltlage. weiter lesen