Vater und Tochter treten zur Wahl an

Für die Schelklinger SPD tritt bei der Wahl neben Jürgen Haas auch seine Tochter Lisa an. Sie wird aber wohl nicht Stadträtin werden können.

|
Lisa Haas tritt für die SPD in Schelklingen zur Wahl an. Foto: Raidt

Zweimal steht der Name "Haas" für die SPD auf dem Stimmzettel für die Kommunalwahl in Schelklingen am Sonntag. Außer dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jürgen Haas tritt auch dessen Tochter Lisa an. Doch selbst wenn die 20-Jährige genug Stimmen für einen Einzug ins Stadtparlament erhalten sollte - Stadträtin wird sie wohl nicht werden. Denn in Gemeinden mit weniger als 10 000 Einwohnern dürfen enge Verwandte nicht gemeinsam am Ratstisch Platz nehmen. Das ist in der Gemeindeordnung so festgelegt. Damit soll ausgeschlossen werden, dass die Kommunalpolitik fest in die Hand einer Familie gerät. Dies wäre im Fall einer Wahl von Lisa Haas zwar nicht der Fall gewesen. Trotzdem wird nach der Wahl nur derjenige aus der Familie die SPD im Gemeinderat vertreten, der die meisten Stimmen erhält - dies dürfte wohl Jürgen Haas sein. Eine interessante Erfahrung ist die Kandidatur aber immerhin für die 20-Jährige. "Lisa ist schon immer politisch interessiert gewesen", sagt Jürgen Haas. Es sei ihr Entschluss gewesen, auf der SPD-Liste zu kandidieren. Ihr Ziel sei es, angesichts des Wahlalters von 16 Jahren, auch eine Ansprechpartnerin für Jugendliche in der Gemeinde zu sein. Daher liege auch ihr Schwerpunkt im Bereich der offenen Jugendarbeit. "Lisa sieht diese Kandidatur auch als Möglichkeit, Erfahrungen in der Politik zu sammeln", schreibt Haas. Außerdem erhöhe sie damit die Zahl der weiblichen Kandidaten für die Kommunalparlamente.

Derzeit macht Lisa Haas ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kindertagesstätte in Ulm. Sie möchte in dieser Zeit über ihr Studium entscheiden. Die Politik ist in der Familie Haas öfters im Gespräch: Seine Arbeit in Gemeinderat, im Kreistag, als SPD-Landesdelegierter und über die Kontakte zu Hilde Mattheis auch die Bundespolitik seien öfters ein Thema, sagt Jürgen Haas.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Kommunalwahl Baden-Württemberg 2014

Die Wähler haben entschieden und Kreisräte, Gemeinderäte sowie Ortschaftsräte gewählt. Hier gibt's die Ergebnisse und Berichte.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsmarkt ohne besondere Vorkommnisse

Zufriedene Weihnachtsmarkthändler trafen sich gestern zur Abschlussbesprechung im Weinhaus Denkinger. Nur klauende Kinder machen Sorgen. weiter lesen