20. VG Radtour: Trotz Regen viele Teilnehmer

Der Wettergott war nicht im Bunde mit der Veranstaltung der 20. Jubiläums-Radtour der VG Munderkingen. Zum Start in der kleinen Gemeinde Emeringen am äußersten Zipfel des westlichen Alb-Donau-Kreis versammelten sich 75 gut ausgerüstete Teilnehmer und stellten sich somit den beiden Startern und Tourorganisatoren Anton Röller und Bruno Schmid.

|
Karl Faad hat den Radler-Pokal von Bruno Schmid, Anton Röller und Ronja Kemmer (von rechts) erhalten.  Foto: 

Zum Start in Emeringen haben sich am Samstag trotz Regens 75 gut ausgerüstete Teilnehmer der 20. VG-Radtour durch die Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen versammelt. Die Tourorganisatoren Anton Röller und Bruno Schmid sowie Bürgermeister Josef Renner begrüßten sie am Dorfbrunnen. Zum Start ließ der Bürgermeister den Alb-Donau-Kreismarsch abspielen. An der ersten Station in Rechtenstein stellte Donaukraftwerks-Betreiber Elmar Reitter das modernisierte Kraftwerk mit Stauwehr und Turbinen vor. Dort kamen weitere Radler hinzu. Zügig ging es über Mittenhausen und Obermarchtal zum Soldatenfriedhof. Nach kurzem Halt ging es nach Untermarchtal zum Mittagessen im Feuerwehrgerätehaus. Nach dem Gulasch ging’s über Hausen am Bussen, Unterwachingen und Hundersingen nach Oberstadion ins Gemeindehaus. Die Kaffeepause mit einer riesigen Kuchenauswahl motivierte die Radler – die meisten mit E-Bike – zum letzten Teilstück. Über Unterstadion, Bettighofen, Emerkingen, Algershofen und Untermarchtal erreichte man nach rund 45 Kilometern schließlich bei anhaltendem Regen Obermarchtal. Im „Berghofstüble“ wurden die Preise verlost. Die Bundestagsabgeordnte Ronja Kemmer (CDU) fischte sie aus der von Sebastian Huber (Mundeldingen) betriebenen Lostrommel. Die Reise nach Straßburg mit dem Europaabgeordneten Norbert Lins gewannen Josef Rehm aus Unterstadion und Martha Armbruster aus Munderkingen. Die Berlinfahrt mit Ronja Kemmer ging an Waldemar Schalt, Munderkingen, und Marianne Frankenhauser, Emerkingen. Den Besuch des Landtages mit Abgeordnetem Manuel Hagel können Jens Müller, Hoyerswerda, Tanja Fisel, Rechtenstein, und Claudia Handschuh, Munderkingen, antreten. Den Jubiläums-Radler-Sportpokal erhielt der Obermarchtaler Karl Faad. Er wurde von Röller wegen seiner steten Teilnahme an der Tour und als Rotkreuzhelfer gelobt. Dann konnten nochmals rund 50 Sachpreise wie Gutscheine und Geschenkartikel an Tourteilnehmer überreicht werden. Röller dankte auch den Sponsoren wie Gemeinden, Gasthäusern und Firmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen