Tödlicher Arbeitsunfall

|

Ein 53 Jahre alter Arbeiter ist gestern in Ehingen ums Leben gekommen. Nach Auskunft eines Polizeisprechers hat sich der Arbeitsunfall kurz vor 12 Uhr bei der Firma Sappi ereignet. Der Mann hatte im Gefahrenbereich einer Förderanlage gearbeitet und war dort von einem Förderband erfasst und eingeklemmt worden. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr und die Notfallseelsorge waren eingesetzt. Die Kriminalpolizei untersucht den genauen Unfallhergang. Nach derzeitigem Ermittlungstand liegen keine Anhaltspunkte für eine Fremdbeteiligung oder einen technischen Defekt vor.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einzelhandelsexperte der IHK: „Fraglich, ob Schelklingen den Netto braucht“

In Schelklingen will sich ein neuer Netto-Markt ansiedeln. Josef Röll, der Einzelhandelsexperte der IHK, sieht die Pläne des Discounters skeptisch. weiter lesen