Straßenausbau: Zweiter Anlauf im Gemeinderat

|

Für den Ausbau der Winckelhoferstraße soll es noch vor den Sommerferien einen zweiten Anlauf im Ehinger Gemeinderat geben. Das sagte Oberbürgermeister Alexander Baumann auf Anfrage, nachdem die Verwaltung - wie berichtet - das Thema kurz vor Beginn der Sitzung am vergangenen Donnerstag von der Tagesordnung genommen hatte. Es gebe noch weiteren Beratungsbedarf, hatte Baumann im Gemeinderat als kurze Begründung genannt. Jetzt fügt er bedauernd hinzu, dass nach der Informationsveranstaltung für die Anwohner der Winckelhoferstraße am Abend des 6. Mai sich nun weitere Anlieger mit einer Unterschriftenaktion gegen den Ausbau einsetzten, die die Planung der Stadt gar nicht kennen würden. Wie berichtet, lassen es die beengten Platzverhältnisse in der Winckelhoferstraße nicht zu, dass dort sowohl versetztes Parken weiter möglich ist als auch ein Radweg neu dazugebaut werden kann. Verwaltung und Ausschuss haben sich deshalb für den Beibehalt der Parkstreifen ausgesprochen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen