Stadt sucht Sprachlehrer

|

Die Stadtverwaltung Ehingen sucht Honorarkräfte für die Sprachförderung. „Sprache ist der wichtigste Schlüssel der Integration und eröffnet oder verschließt die Chancen für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“, schreibt Carmen Teufel in einer Mitteilung. Die Förderung und Integration von Kindern sollte daher so früh wie möglich beginnen. Die wichtigsten Menschen in der Sprachförderung sind nach Überzeugung der Verwaltung die Honorarkräfte. Zu ihren Aufgaben gehört es, an den Grundschulen in Trägerschaft der Stadt an zwei Nachmittagen für zwei Unterrichtsstunden Hilfe im Rahmen von schulbegleitenden Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfen für die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen anzubieten.

Ein nächster Termin, um weitere Honorarkräfte einzusetzen, ist der 1. Februar 2018. Von künftigen Honorarkräften für die Sprachförderung erwartet die Stadt pädagogische Erfahrung (eine pädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich), Freude am Umgang mit Kindern und Bereitschaft zur laufenden Weiterbildung sowie die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses. Geboten wird ein Honorar von 12,50 Euro pro Sprachförderstunde, selbständiges Arbeiten, regelmäßig kostenlose Sprachtreffs zum Erfahrungsaustausch sowie Fortbildungen zum Thema Sprache, deren Kosten von der Stadt übernommen werden. Zudem gibt es fachliche und pädagogische Betreuung durch die Mentorin Ilona Dreher, die auch weitere Auskünfte erteilt.  Ilona Dreher ist erreichbar per Telefon unter (07395) 924938 .

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen