Schloßhof bei Justingen wechselt den Besitzer

Das Freizeitheim auf der Alb wird von der Christlichen Gemeinde verkauft. Neuer Besitzer ist eine Gesellschaft, die sich derzeit erst noch gründet.

|
Das Freizeitheim Schloßhof zwischen Justingen und Hütten soll noch in diesem Jahr den Besitzer wechseln. Das Heim wird von Vereinen, Schulklassen und Jugendgruppen gemietet.  Foto: 

Das Freizeitheim Schloßhof in der Nähe von Justingen wird noch in diesem Jahr den Besitzer wechseln. Das berichtet die bisherige Eigentümerin, die Christliche Gemeinde von den Hessenhöfen Blaubeuren, in einer Mitteilung. Die Christliche Gemeinde hatte den Schloßhof 1995 gekauft und umfangreich umgebaut. Als Käuferin des Heims wird eine „Alb Schlosshof GmbH i. G.“ aus Justingen genannt. Die Gesellschaft, die derzeit gegründet wird, sei von den Möglichkeiten des Schloßhofs überzeugt und möchte den Betrieb wie bisher weiterführen. Wer sich hinter der „Alb Schlosshof GmbH“ verbirgt, geht aus der Mitteilung der Christlichen Gemeinde allerdings nicht hervor.

Rund 25.000 Arbeitsstunden hatten Mitglieder der Christlichen Gemeinde in den 1990er Jahren beim Bau des Schloßhofs geleistet und etwa 2,6 Millionen D-Mark investiert. Das Freizeitheim entstand an der Stelle eines früheren Gehöfts. Es liegt auf der Alb rund zwei Kilometer von Justingen entfernt, aber noch auf Gemarkung Hütten. Das Freizeitheim hat fünf nutzbare Etagen, das Gelände samt Haus umfasst etwa 1400 Quadratmeter. Dazu gehören ein Park, Spielplatz, Hartsportplatz und eine Grillstelle sowie ein Parkplatz für 25 Autos. Im Schloßhof selbst gibt es einen Versammlungsraum für 120 Personen im Erdgeschoss, 15 Gästezimmer, ein Kaminzimmer, Sauna, Whirlpool, Fitnessraum und ein geräumiges Dachgeschoss. Eröffnet wurde das Heim im Jahr 2000. Der Schloßhof sei für die eigenen Zwecke mit der Zeit zu klein geworden, berichtet die Christliche Gemeinde. Mit den Hessenhöfen in Blaubeuren steht der Gemeinde auch ein weit größeres Objekt zur Verfügung. Deshalb sei 2005 mit einer DMS Holding GmbH ein Verwaltervertrag abgeschlossen worden. Die Holding betreibt auch das Tagungszentrum in Blaubeuren. Der Schloßhof bei Justingen wird seitdem an Vereine, Schulklassen und Jugendgruppen vermietet, auch manche private Feier findet dort statt. Bereits 2012 wurde der Schloßhof für 1,2 Millionen Euro im Internet zum Kauf angeboten.

Das St. Konradihaus in Schelk­lingen habe ein Erstkaufsrecht für den Schloßhof gehabt, dieses aber nicht wahrgenommen, schreibt die Christliche Gemeinde. Tatsächlich habe es Pläne gegeben, im Schloßhof ein Heim für schwer traumatisierte Kinder einzurichten, berichtet Konradihaus-Direktor Roland Zeller. In der abgeschiedenen Lage des Hofs hätten die Kinder die notwendige Ruhe und Hilfe erhalten können. Nach Abschätzung aller Faktoren habe seine Einrichtung aber ein gewisses Risiko darin gesehen, das Heim dauerhaft wirtschaftlich betreiben zu können. Es habe eine mündliche Vereinbarung gegeben, dass das St. Konradihaus bei einem Verkauf zuerst gefragt werde. Es sei sehr fair, dass sich die Christliche Gemeinde an diese Abmachung gehalten habe, sagt Zeller.

Info Mehr über das Freizeitheim unter www.schlosshof-info.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beschluss des Gemeinderats zu Integration erwartet

Am Donnerstag beschließt der Ehinger Gemeinderat, ob er wie andere Kommunen auch das Integrationsmanagement als neue Aufgabe dem Alb-Donau-Kreis überträgt. weiter lesen