Regional und phänomenal

Wunderschön war im Ehinger Musiksommer das Konzert "Holz trifft Blech" in der Weilersteußlinger Kirche mit zwei Nachwuchs-Ensembles.

|
Das Bläserquintett Basaj und das Posaunenquartett Grötzingen/Frankenhofen haben das Konzert in Weilersteußlingen klangvoll gemeinsam beschlossen.  Foto: 

Man kennt sich und hat die musikalische Laufbahn verfolgt. In der Weilersteußlinger evangelischen Kirche haben viele Vereinsmitglieder, Bekannte, Freunde und Kollegen das Konzert zweier Nachwuchsensembles aus der Region besucht. Die Mitglieder des Bläserquintetts Basaj, Ann-Katrin Maikler (Flöte), Julia Schaible (Oboe), Sara Frank (Klarinette), Heiko Springer (Horn) und Alexandra Matheußer (Fagott), kennen sich aus dem Kreisverbandsjugendblasorchester Ulm/Alb-Donau, das seit Jahren einen "Pool" für begabte Musiker darstellt. Die jungen Leute ließen im Konzert mit Ludwig van Beethovens Bläserquintett op. 71 klassische Literatur hören, zeigten aber in Zugaben, dass sie auch Balladen und angesagte Songs können.

Das Posaunenquartett des Bergemer Musikvereins Grötzingen und des Musikvereins Frankenhofen hat sich aus Anlass eines Jugendwertungsspiels 2009 gegründet und versteht sich offensichtlich so gut, dass es zusammen bleibt. Das Repertoire der jungen Erwachsenen umfasste Gospel und Schlager, aber auch Gassenhauer wie "Kalinka" oder den Radetzky-Marsch. Philipp Scherb, Matthias Schrade, Jonas Schmid (alle drei Tenorposaune) und Matthias Fundel (Bassposaune) musizierten mit großer Professionalität und Virtuosität, die bei den getragenen Stücken genau so zu hören war wie beim flotten Marsch. Die "Tired bones" (müde Knochen), ein Arrangement von Mozil Brass, schleppten sich gekonnt müde dahin und wollten am Ende auch gar nicht mehr aufstehen.

Immer wieder interessant anzuhören sind amerikanische Südstaaten-Beerdigungsgospel, die meist traurig beginnen und dann einen fröhlichen Schlenker bekommen. Zum Schmunzeln war die Frosch-Zugabe, in der Jonas Schmid als Solist seine Posaune quaken ließ. Wunderschön anzuhören auch die von beiden Ensembles gemeinsam gespielten Titel wie "Feeling good" von Michael Bublé oder "To my Country", einer getragenen Heimat-Ballade.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen