Rathaus Thema für die Zukunft

Zu einer Informationsveranstaltung hatte der Ortschaftsrat Altsteußlingen für Montagabend in den Schulsaal eingeladen. Thema: Die Neuwahl des Ortschaftsrats. Wie Ratsmitglied Josef Huber berichtet, seien 16 Personen gekommen.

|

Die amtierenden Ortschaftsräte berichteten über ihre Arbeit, ihre Aufgaben und über die Vorhaben, die in der Zukunft in Altsteußlingen anstehen. Auf der Wunschliste des Teilorts für den städtischen Haushalt seien diese bereits aufgeführt. Größtes Projekt ist dabei die Sanierung des Rathauses.

Um die Liste mit den Kandidaten aus Altsteußlingen und Briel festzulegen, findet am Montag, 24. Februar, 19.30 Uhr, eine Nominierungsversammlung im Schulsaal statt. Wie berichtet, werden mit Ortsvorsteher Wolfgang Kopp sowie Rudolf Ott und Ulrich Wohlleb drei der acht Mitglieder des Altsteußlinger Ortschaftsrats aufhören.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahn geht in die Offensive

Ein Krisenstab soll die Probleme bei der Donautalbahn beheben. Vor allem Berufspendler und Schüler hatten zu leiden. weiter lesen