Problemlose Personenrettung aus dem Gebäude

|
Atemschutzträger der Untermarchtaler Wehr bringen während der Übung am Kloster einen Verletzten zum Rettungs-Sammelplatz.  Foto: 

Die Alarmierung der Untermarchtaler Wehr durch die Ulmer Zentrale klappte pünktlich. Schnell waren die Wehrmänner mit ihrem LF 10/6 zur Stelle am Kloster Untermarchtal. Das ältere Löschfahrzeug mit Mannschaft folgte ebenfalls zügig zur Brandstelle. Mit diesem Fahrzeug wurde Löschwasser von der Donau herangeführt. Dazu gesellte sich der Gerätewagen, mit Traktor davor gespannt, um die Donausaugleitung mit Pumpe zu installieren.

Die Rettungskräfte, besonders die Atemschutzträger, waren unterdessen im verrauchten Gebäude, um zu den eingeschlossenen Personen vorzudringen. Bald trugen sie den ersten benommenen und leicht verletzten Eingeschlossenen mit der Trage nach außen zum Sammelplatz. Dort wurden die Verletzten von den Feuerwehrmännern versorgt.

Zahlreiche Zuschauer vor Ort

Parallel zu dem Innenangriff und Rettung durch das Treppenhaus wurden von zwei Abteilungen der Feuerwehr Anlegeleitern zu den Fenstern der zu rettenden Personen aufgestellt und gesichert. Im Gebäude wurde kein Löschwasser angewendet. Nur die angrenzenden Gebäude wurden vorbeugend mit Löschwasser mit drei verwendeten Strahlrohren gesichert.

Den zahlreichen Zuschauern der Übung wurde nach und nach die Rettung der Eingeschlossenen demonstriert. Kommentiert hat die Übung Feuerwehrmann Jens Rapp. Unter den Beobachtern waren auch Feuerwehrleute aus Munderkingen und Obermarchtal sowie Bürgermeister Bernhard Ritzler.

Kommandant Wolfgang Merkle, sowie Einsatzleiter Reinhold Hess und die Gruppenführer Andreas Werz und Joachim Maurer waren mit den einzelnen Übungsabläufen zufrieden und hatten wenig Grund zu Kritik. Nach gut einer halben Stunde war die Übung beendet. Auch die jungen Wehrmänner in Ausbildung haben alle Aufgaben bei ihrer ersten Hauptübung erledigt.

Nach der Übung wurde die traditionelle Metzelsuppe im Feuerwehrgerätehaus eröffnet. Bei einsetzendem Regen waren die Gäste schnell ins Trockene des Hauses gekommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: Ein Lob für das Miteinander

In vorweihnachtlicher Stimmung verabschiedet der Ehinger Gemeinderat den Haushalt 2018. weiter lesen