ORTSCHAFTSRAT JUSTINGEN - KURZ

|
Das ehemalige Gasthaus "Krone" soll abgerissen werden. Foto: Sommer

Wegkreuz marode

Justingen - Als sanierungsbedürftig beschrieb Ortsvorsteher Fritz Nägele im Ortschaftsrat am Donnerstag das Justinger Wegkreuz an der Einmündung Weite Straße/Buchgasse. Die Standfestigkeit sei gefährdet. Nun müsse geklärt werden, ob das Kreuz abgebaut werden muss oder bis zur Sanierung stehen bleiben kann. Allerdings ist die Finanzierung nicht geklärt. Die Ortsverwaltung hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Nägele erinnerte an das Friedhofskreuz, das Ende 2011 auf Kosten eines Privatmannes gerichtet worden war.

Fest mit Schlossmaurern

Justingen - Auf dem Schlossgelände von Hohenjustingen wird am Sonntag, 15. Juli, der Abschluss der Restaurierung des Kellers gefeiert. Den neuen Termin teilte der Ortsvorsteher mit. An dem Tag soll sowohl von Justingen als auch von Hütten her ein Wanderweg zur Ruine eingeweiht werden. Gemeinsam können die Festgäste zur Ruine wandern. Dort wird die Justinger Feuerwehr für Speisen, der SSV Hütten für Getränke und die Pfadfinder aus Hütten für Kaffee und Kuchen sorgen, informierte Nägele.

Vorhaben zugestimmt

Justingen - Erneut zugestimmt hat der Ortschaftsrat einem Baugesuch zum Abriss einer Scheune und Neubau eines Wohnhauses an der Weite Straße 3. Bereits im Jahr 2000 habe sich der Eigentümer dieses Vorhaben genehmigen und mehrfach verlängern lassen, erinnerte Ortsvorsteher Fritz Nägele. Der Ortschaftsrat würde die rasche Umsetzung begrüßen; eventuell könne über das ELR-Programm eine Unterstützung geboten werden, stellte Nägele in Aussicht.

Für Abriss der "Krone"

Justingen - Der Ortschaftsrat Justingen hat einen einstimmigen Empfehlungsbeschluss zum Abriss des leer stehenden Gasthauses "Krone" gefasst. Nun hofft der Rat auf die Zustimmung im Gemeinderat und in der Stadtverwaltung. Am liebsten hätten die Justinger Ratsmitglieder den Abriss noch vor der Einweihung des Feuerwehrgerätehauses, meinte Ortsvorsteher Fritz Nägele. Die Feierlichkeiten sind an mehreren Tagen um den Monatswechsel August/September geplant. Der Ortsvorsteher erinnerte vor dem Beschluss an die einstige Überlegung, das ehemalige Gasthaus zum Dorfgemeinschaftshaus umzubauen. Allerdings hätten Fachleute inzwischen den Erhalt und die Sanierung des Gebäudes als nicht wirtschaftlich eingestuft, berichtete Nägele. Im Inneren würden teilweise Balken zum Abstützen von Decken eingesetzt. Laut Nägele ist ein Posten im Haushalt für den Abriss vorgesehen.

Programm für Stauferstele

Justingen - Das Festprogramm zur Einweihung der Stauferstele (wir berichteten) am Sonntag, 7. Oktober, nimmt Formen an, berichtete Ortsvorsteher Nägele. Zwar liegen noch keine Zusagen über Festredner vor. Geplant ist aber ein Festgottesdienst mit Beteiligung der Stadtkapelle und Festreden in der Kirche. Danach folgt die Enthüllung der Stele auf der Wiese vor der Kirche, wo anschließend auch der Stehempfang stattfindet. Nägele betonte, die Initiatoren der Stauferstele seien erfreut, dass das Vorhaben im Ort so positiv aufgenommen werde. Das sei nicht überall der Fall.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mildes Urteil für Anton Schlecker?

Der Richter will einige Vorwürfe gegen den Ex-Drogeriemarktkönig fallenlassen. Das würde das mögliche Strafmaß deutlich verringern. weiter lesen