Oh Herr, welch ein Morgen

|
Auch in Kirchen wurden Sänger geehrt. Foto: Ingeborg Burkhardt

"Oh Herr, welch ein Morgen . . ." sang der katholische Kirchenchor Kirchen am Sonntag im Anschluss an den Gottesdienst mit Pfarrer Kenneth Kurumeh. Das Lied war zugleich der Auftakt für die Ehrung der langjährigen Sänger. Namens des Cäcilienverbands der Diözese Rottenburg wurden Martin Hirschle, Anton Kley und Alfred Merkle mit der Ehrennadel für 25-jährige Sängertätigkeit ausgezeichnet. Walter Bierer und Albert Wiker erhielten für je 20-jährige Aktivität Urkunden. Pia Renz, die den 18-köpfigen Männerchor leitet, überreichte den Geehrten auch ein Geschenk vom Kirchenchor.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hauptversammlung der Kunstfreunde: Gut fürs Ansehen der Stadt

Bei der Hauptversammlung der Kunstfreunde berichtet die Vorsitzende Anne Linder über die positive Entwicklung der städtischen Galerie: steigende Besucherzahlen und viel Zuspruch. weiter lesen