Oberndorfer von Kretschmann geehrt

Wolfgang Oberndorfer ist gestern vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden.

|

Wolfgang Oberndorfer ist gestern vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden. "Sein Herz schlägt für die Musik und vor allen Dingen für seine Chöre, die er mit Leib und Seele leitet", sagte Kretschmann im Neuen Schloss in Stuttgart, wo gestern 23 Bürger den Ehrenamtspreis erhielten.

Der Name Oberndorfer sei eng verbunden mit dem Kammermusikkreis und dem Liederkranz Munderkingen und Rottenacker, der Stadtkapelle und der Jugendmusikschule Munderkingen, dem Donau-Bussen-Sängergau und dem Schwäbischen Chorverband, hieß es in der Laudatio Kretschmanns weiter. Ob als Musikpädagoge, Vorsitzender, Vizepräsident oder als Präsidiumsmitglied des Deutschen Chorverbands - Oberndorfers Schaffen sei von Tempo und Dynamik bestimmt. "Innovation und Tradition verbindet er mit Taktgefühl und sichert mit neuen Projekten die Zukunft der Chöre", sagte Kretschmann auch vor dem Munderkinger Bürgermeister Dr. Michael Lohner. Auch Sängertreffen und Chortage stehen auf Oberndorfers Programm, wie die Vizechorleiterausbildung. Da ihm die Qualitätssicherung sehr wichtig ist, schult er Chorleiter und Funktionsträger selbst und sichert damit erfolgreiche Vereinsarbeit. Außerdem tragen zahlreiche Bundeschorfeste seine Handschrift.

Auf Anfrage sagte Oberndorfer gestern, dass ihn die Ehrung anspornt, weiter ehrenamtlich aktiv zu bleiben, und freute sich: "Das ist eine wunderbare Sache". Es war das erste Treffen mit dem Grünen-Ministerpräsidenten. Beim DRK-Seniorennachmittag am Sonntag will Michael Lohner Oberndorfer übrigens nochmal in der Heimatstadt gratulieren. Der Anlass ist passend: Beim DRK ist Oberndorfer schon seit 1970 Schatzmeister.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volkstrauertag kein rückwärts schauendes Ritual

65 Millionen Menschen sind derzeit aut der der Flucht vor Gewalt. Auch ihrer gedachten gestern am Volkstrauertag die Bürger der Donaustadt Munderkingen. weiter lesen