Neues zum Depot

|
Das ehemalige Munitionsdepot in Ingstetten beschäftigt am kommenden Mittwoch die Stadträte in Schelklingen.  Foto: 

Das ehemalige Munitionsdepot Ingstetten steht auf der Tagesordnung des Schelkinger Gemeinderats in der Sitzung am kommenden Mittwoch, 22. Juli, 18.30 Uhr, Rathaus. Wie berichtet, plant Schelklingens Bürgermeister Michael Knapp schon seit längerem, dort Gewerbe anzusiedeln. Es gebe mehrere Interessenten für das Munitionsdepot, sagte er im vergangenen Jahr. Vor drei Jahren hatte ein Investor geplant, für mehrere Millionen Euro Gewächshauser auf dem Gelände zu errichten. Dieses Vorhaben hatte sich aber zerschlagen. Seit Anfang des Jahres wird auf einer Teilfläche des Depots Hundesport betrieben. Knapp war gestern noch auf der Rückfahrt vom Besuch der Eiszeit-Ausstellung in Brüssel und wollte keine Stellungnahme zu diesem Thema abgeben.

Weitere Punkte der Sitzung sind die Friedhöfe in Schelklingen und den Teilorten, wo gärtnerbetreute Urnenanlagen errichtet werden sollen. Außerdem beschäftigen sich die Räte mit dem Feuerwehrbedarfsplan und der Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die Feuerwehr in Schelklingen. Die Stadträte setzen am kommenden Mittwoch auch die Elternbeiträge für die städtischen Kindergärten fest. Für den Bebauungsplan "Am Manzenbühl II" - in diesem Gebiet sind die Flüchtlinge untergebracht - und den Plan "Kleines Ried" fassen die Räte Beschlüsse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Breitbandausbau: Ein großer Schritt für Kirchen

Bei der Informationsveranstaltung des Netzbetreibers NetCom BW zum Breitbandausbau ist das Interesse groß. Das Glasfaser kommt zunächst nur bis zu zwei Kabelverzweigern. weiter lesen