Neues beim alten Aldi

Für den ehemaligen Standort von Aldi in der Pfisterstraße gibt es Pläne für den Bau eines Fachmarktzentrums. Einer der Mieter steht bereits fest: Eine Bioladen-Kette will dort einen neuen Markt eröffnen.

|
Ein neu eröffneter "Denns"-Biomarkt. In Ehingen will die Kette im kommenden Jahr am Standort des ehemaligen Aldi einen Markt eröffnen. Privatfoto

Seit dem Wegzug des Aldi-Markts ist das Gelände in der Nähe der Schmiech ohne neuen Nutzer. Jetzt gibt es offenbar Pläne, dort ein Fachmarktzentrum zu errichten. Die Pläne sind offenbar schon weit gediehen: Vor drei Wochen sei das Baugesuch eines Investors genehmigt worden, sagt Ehingens Stadtbaumeister Heinz Fiesel. Das Sortiment in den Märkten dort kann breit gestreut sein. Im Bereich der Innenstadt gibt es keine Beschränkungen bei der Art der Waren, die verkauft werden dürfen.

Das Baugesuch hat eine Firma mit dem Namen "FMZ Pfisterstraße" und einer Adresse in Biberach gestellt. FMZ steht dabei für Fachmarktzentrum. Anfang des Jahres änderte dabei eine Firma "FMZ Gaildorf GmbH & Co. KG" laut Handelsregister ihren Namen in "FMZ Pfisterstraße GmbH & Co. KG".

Hinter der Firma steht Artur Unger, einer der Geschäftsführer der Firma "Knopf & Knopf International" mit Stammsitz in Schemmerhofen. Der andere Geschäftsführer von "Knopf & Knopf" ist Andreas Dünkel. Dünkel ist auch Geschäftsführer der Activ-Immobilien, ebenfalls mit Sitz in Schemmerhofen. Die Firma errichtet in Ehingen derzeit den Norma und hat bereits das Fachmarktzentrum in der Adolffstraße und den Sparkassenbau in der Innenstadt konzipiert und umgesetzt. "Das eine hat mit dem anderen jedoch nichts zu tun", sagt Unger dazu im Gespräch mit der SÜDWEST PRESSE. Er führe zwar mit Andreas Dünkel gemeinsam Firmen, aber nicht diese. "Ich bin zurzeit auf der Suche nach einer Firma, die die Pläne für das Fachmarktzentrum ausführt", sagt Unger. Es gebe dabei Gespräche mit verschiedenen Unternehmen.

Außerdem sei er auf der Suche nach potentiellen Mietern, sagt Unter. 1500 Quadratmeter groß soll das Fachmarktzentrum werden. 300 Quadratmeter seien schon vermietet - und zwar an einen Biomarkt, berichtet Unger. Der Mietvertrag dazu sei schon unterzeichnet. Im Gespräch sind außerdem eine Bäckerei und ein Café.

Der Biomarkt werde voraussichtlich 2013 an der Pfisterstraße eröffnen, bestätigt Antje Müller von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Firma "Denns Biomarkt". Details ließen sich derzeit noch nicht nennen, dazu sei die Eröffnung noch zu fern. Mehr als 80 "Denns Biomärkte" gibt es in Deutschland. Hinter der Kette steckt die Bio-Großhandelsfirma Dennree, die 1974 von dem damals 22-jährigen Thomas Greim auf einem Bauernhof in Moosach bei München gegründet wurde. Die Firma hat heute ihren Hauptsitz im oberfränkischen Töpen und acht regionale Niederlassungen. "Denns-Biomärkte" versprechen in ihrer Werbung täglich frisches Obst und Gemüse, Produkte aus Bio-Milch, eine vielfältige Käseauswahl, Weine und Naturkosmetik. Das Sortiment stamme aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Firma ist auf Expansionskurs, allein für das vergangene Jahr sind als Ziel 20 Neueröffnungen genannt worden. Das Gelände des ehemaligen Aldi-Markts in Ehingen passt in die Anforderungen, die das Unternehmen an die Standorte stellt. Gesucht werden unter anderem "hochfrequentierte Fahrlagen mit einer guten verkehrstechnischen Erreichbarkeit und Sichtbarkeit".

Aldi hat sich beim Verkauf zusichern lassen, dass kein anderer Discount-Markt den Standort an der Pfisterstraße besetzt. Der neue Bio-Markt sei aber "keine direkte Konkurrenz", sagt Johann Polly von Aldi-Süd. Die Ansiedlung des Bio-Markts liege durchaus im Gestaltungsspielraum des neuen Eigentümers.

Noch kein Nachfolgemieter ist indes an anderer Stelle in Sicht: Für den früheren Bonus-Markt im Bucks Höfle ist die Betreibergemeinschaft nach wie vor auf der Suche nach einem Händler. "Daran schaffe ich jeden Tag", sagt Berthold Wiedmaier von der Betreibergemeinschaft. Ein Lebensmittler werde es aber wohl nicht mehr werden, denn diese befürchteten zu wenig Umsatz in dem Markt. Interessenten seien aber da, sagt Wiedmaier, es sei aber "noch nichts spruchreif".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EnBW: Absage an Windpark bei Kirchen

Projektleiter informiert im Ehinger Gemeinderat über Ergebnisse der Windmessungen im Sommer bei Deppenhausen: Erhoffte Windgeschwindigkeiten werden nicht erreicht. weiter lesen