Neuer Anstrich

|

Viele Büchereien in Baden-Württemberg bieten wieder den Ferienleseclub an, der in diesem Jahr mit der Überschrift "Heiß auf Lesen" einen neuen Anstrich erfährt. Auch die Ehinger Stadtbücherei ist wieder mit von der Partie; ebenso die Schelklinger Bücherei.

Geändert habe sich an dem gewohnten Konzept nichts, sagt Bettina Gihr, die Sprecherin der Stadt Ehingen. Der Zeitrahmen für den Ferienleseclub, der sich an Schüler der Klassen 5 bis 7 richtet, wurde erweitert; mit im Boot sei auch nach wie vor der Ehinger Buchladen.

Die erste Veranstaltung im Rahmen des Ehinger Ferienleseclubs findet am Freitag, 17. Juli, 17 Uhr, statt. Der Buchvorstellungsnachmittag mit Büchereileiterin Astrid Bunzel ist mit "late afternoon news" überschrieben und wird auch am Freitag, 24. Juli, ebenfalls 17 Uhr, angeboten. Eine "Kunterbunte Lesung" mit Timo Brunke ist für Mittwoch, 5. August, 10.30 bis 11.30 Uhr, geplant. Zwei Clubtreffen mit Ute Geprägs finden am Mittwoch, 19. August, beziehungsweise am Freitag, 11. September, jeweils von 10.30 bis 11.45 Uhr, statt.

Schüler, die noch keinen Bibliotheksausweis haben, können bei "Heiß auf Lesen" kostenlos Clubmitglied werden. Die Anmeldekarten gibt in es den Schulen und in der Bücherei. Mit dem Clubausweis können alle Bücher ausgeliehen werden, die mit dem "Heiß auf Lesen"- Logo gekennzeichnet sind. Wer mindestens drei Bücher liest, bei der Rückgabe eine Bewertungskarte ausfüllt und ein paar Fragen zu den gelesenen Büchern beantwortet, wird mit einer Urkunde belohnt. Nach den Sommerferien findet außerdem eine Verlosung statt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen