Neue Nutzung: Schelklinger Firma Strobl zieht in ehemaligen Baumarkt Mohn

Neues in der Schelklinger Bahnhofsstraße. Elektrotechnik Strobl zieht in das Gebäude des ehemaligen Baumarkts Mohn. Gestern sprachen die Stadträte im Technikausschuss über die neue Nutzung.

|

Die Schelklinger Stadträte des Technik- und Umweltausschusses besichtigten am Mittwochabend den Bahnhof. Dort entstehen Zimmer für Wohngemeinschaften (siehe Bericht unten). Ein weiterer, interessanter Punkt, der das Bahnhofsareal betrifft, wurde dann anschließend in der Sitzung im Rathaus verhandelt. Unter "Baugesuchen" war eine Nutzungsänderung für das bestehende Gebäude Bahnhofstraße 25/1 - den ehemaligen Baumarkt Mohn - beantragt.

Nach Informationen der SÜDWEST PRESSE zieht Elektrotechnik Strobl in das Gebäude. "Wenn die Genehmigung da ist, beginnen wir mit den Arbeiten", bestätigte gestern Abend der Unternehmer und Stadtrat Michael Strobl. Er hat bei der Stadt den Einbau von Produktions-, Verkaufs- und Büroflächen in den ehemaligen Baumarkt sowie die Errichtung von Werbeanlagen beantragt. Anbauten an das Gebäude sind laut Strobl nicht vorgesehen. Geplant ist, den Umzug in diesem Jahr zu bewerkstelligen. Ein möglicher Eröffnungstermin in den neuen Räumen könnte dann Oktober sein. Bisher hat die Firma in der Konradistraße 19 ihren Sitz. Bei der Beratung gestern Abend über die neue Nutzung erklärte sich Strobl für befangen.

Die übrigen Stadträte hatten nur wenige Fragen. Bruno Baumeister (Pro Schelklingen) wollte wissen, wie die Zufahrt geregelt sei, wenn an der Grundstücksgrenze ein Biergarten angelegt werde. Es gibt Gedanken, einen solchen Biergarten mit einer neuen Gastronomie im Bahnhof einzurichten. Das müsse noch geprüft werden, lautete die Antwort der Stadtverwaltung. Franz Müller (CDU) begrüßte es, dass das leerstehende Gebäude wieder genutzt werde.

Die Mitglieder des Technik- und Umweltausschusses sprachen sich einstimmig für die neue Nutzung des Gebäudes aus.

Designmanufaktur Mohn bereitet Eröffnung vor

In der Ehinger Straße 18/2, neben dem Rewe-Markt, bereitet gerade die Designmanufaktur Mohn ihre Eröffnung vor. Hochwertige Fliesen werden dort bald auf 240 Quadratmeter Ausstellungsfläche zu sehen sein. Firmenchef Oliver Mohn plant zunächst eine stille Eröffnung. Im August oder September, wenn im Neubau dann alles fertig ist, soll es eine offizielle Eröffnung geben. Mohn hat außerdem an das Gebäude in der Ehinger Straße ein Lager seiner Firma Fliesen-Design angebaut. Die Firma bietet Planungs- und Verlegearbeiten an. Dazu zählen auch komplette Badsanierungen oder dekorative Wandbeschichtungen. Im neuen Firmengebäude ist außerdem auch noch Platz für eine Wohnung vorgesehen.

Er biete am neuen Standort in der Ehinger Straße 18/2 nur Fliesen an, sagt Oliver Mohn. Im jetzt an Elektrotechnik Strobl verkauften Baumarkt in der Bahnhofsstraße 25/1 waren dagegen auch Werkzeug und Baustoffe im Sortiment. Im Baumarktbereich tummelten sich aber viele große Anbieter, der Markt sei hart umkämpft. Deshalb sei die Entscheidung für ihn relativ klar gewesen, sich auf den Fliesenbereich zu konzentrieren.

Oliver Mohn hat dabei im Fliesenbereich ganz besondere Angebote parat: So verarbeitet er auch riesige, exquisite Fliesen im Format 3 x 1,50 Meter - größere gibt es derzeit nicht auf dem Markt.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Breitbandausbau: Ein großer Schritt für Kirchen

Bei der Informationsveranstaltung des Netzbetreibers NetCom BW zum Breitbandausbau ist das Interesse groß. Das Glasfaser kommt zunächst nur bis zu zwei Kabelverzweigern. weiter lesen